Haftung & Verschwiegenheit

Aufsichtsräte haben die Geschäftsführung mit einer gewissen Sorgfalt zu überwachen. Werden Kontroll- und Überwachungspflichten schuldhaft verletzt, besteht das Risiko, dass eine persönliche Haftung geltend gemacht wird. Die Haftungsfrage umfasst insbesondere auch die Geheimhaltung von vertraulichen Informationen.

VERSCHWIEGENHEIT UND HAFTUNG

Apps © Momentum, Fotolia

In­ter­views, Stel­lung­nah­men oder Pos­tings

Mit­be­stim­mungs­rech­te versus Ge­heim­hal­tungs­pf­lich­ten.

Pressekonferenz © adam121, Fotolia

Verschweigen oder Veröffentlichen?

Das Dilemma der Ausichtsräte: Verschweigenheitspflicht versus Veröffentlichungspflicht!

Betriebsratsfonds © AK OÖ, AK OÖ

Betriebsräte im Aufsichtsrat oder EBR als Insider?

Das Spannungsverhältnis zwischen den Europäischen Betriebsrats-Pflichten und dem Verbot der Weitergabe oder Verwertung von Insiderinformionen.

Manager hält eine Präsentation © Yuri Arcurs, Fotolia

„Safe Harbour“

Hier geht es um die zivilrechtliche Seite von Sorgfaltsverletzungen oder gar Rechtsverletzungen, die zu einer Schadenersatz-Haftung führen können.

Lesetipp

Bianca Schrittwieser: "Einkommenstransparenz versus Verschwiegenheit"

Wirtschaftskriminalität

Ihr Recht auf Abfertigung! © Robert Kneschke, Fotolia.com

Korruption, Grauzone und Netzwerken?

Nicht jeder Freundschaftsdienst ist Korruption, aber nicht alles, was Korruption ist, ist ein Freundschaftsdienst...

Aktionär freut sich über seine Rendite © Kurhan, Fotolia.com

Wenn das Management in Verdacht gerät

Handlungsprogramm: Was der Aufsichtsrat dagegen machen kann.

Besorgte Angestellte - Ein neuer Chef übernimmt die Firma © pressmaster, Fotolia

Risiken von Wirtschaftskriminalität

Bedrohung für Arbeitsplätze und Aufsichtsräte

Manager bei einer Besprechung © Yuri Arcurs, Fotolia

Prävention gegen Wirtschaftskriminalität

Was vom Aufsichtsrat getan werden kann

Links