arbeit.digital auf Instagram

Gut informiert und solidarisch vernetzt durch den digitalen Wandel!

Vom digitalen Wandel sollen alle etwas haben! 

Wir befinden uns inmitten eines tiefgreifenden Veränderungsprozesses. Digitalisierung verändert, wie wir unser Leben organisieren, wie wir kommunizieren und arbeiten. Abseits von technologischen Umbrüchen ergeben sich daraus auch soziale Fragen. Denn technologischer Wandel ist nicht neutral. Bestehende Machtverhältnisse und Interessen beeinflussen, unter welchen Bedingungen Technologien entwickelt und eingesetzt werden. Gerade weil die heutige Arbeitswelt zunehmend prekärer wird, ist es zentral, den digitalen Wandel aktiv zu gestalten. 

Mitreden und mitgestalten im Strukturwandel

Wir befinden uns mitten im Strukturwandel. Die Corona-Krise hat die Digitalisierung noch beschleunigt und die Klimakrise erfordert Anpassungen von Produktionsketten, Arbeitsweisen und generell unserer Lebensweise in Richtung Nachhaltigkeit. Durch diese Veränderungsprozesse ergeben sich für Beschäftigte permanent Ab- und Aufwertungen von bestehenden Qualifikationen und Fähigkeiten, aber auch Unsicherheiten und Risiken.

Neben Wandel in klassischen Berufen verlangen auch neue Formen der Arbeitsorganisation nach Regulierung: Die Geschäftsmodelle der Plattformarbeit gehen auf Kosten der (schein)selbstständig Beschäftigten (Fahrradbot*innen, Reinigungskräfte, Kreativschaffende), die sämtliche Risiken für ihre Arbeit selbst tragen. Dasselbe gilt für Anwendungen künstlicher Intelligenz, die auf ihre Sinnhaftigkeit, Zweckmäßigkeit und Datensparsamkeit überprüft werden müssen, bevor sie im Arbeitskontext eingesetzt werden. Digitalisierung bietet viele Chancen für die Beseitigung von Exklusionsmechanismen und gesellschaftliche Teilhabe, gerade auch von (mehrfach) marginalisierten Menschen. Für eine praktische Wirksamkeit braucht es digital inklusive Rahmenbedingungen und Förderprogramme für Menschen mit geringer formaler Bildung.  

Die AK Wien rückt mit ihrem Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 die Menschen in den Mittelpunkt der Digitalisierung und fördert Projekte, die Digitalisierung aus Perspektive der Arbeitnehmer*innen beleuchten und sie in ihrem Sinne gestalten. 

Gut informiert durch den digitalen Wandel

Gerade jetzt in der Krise ist es wichtig informiert zu bleiben, um den digitalen Wandel aktiv mitgestalten zu können. Weitere Informationen zur Digifonds Förderscheine des Büro für digitale Agenden der AK Wien finden Sie hier. Einen Überblick über bereits geförderte Projekte gibt es hier

Abonnieren Sie unseren arbeit.digital Newsletter:

 

Links

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Büro für digitale Agenden
Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0
Mail: arbeit.digital@akwien.at 

- erreichbar mit der Linie D -