Text: arbeit.digital. Den digitalen Wandel gerecht gestalten. 3 Personen (1 weibliche Pflegekraft, eine schwarze Frau und ein männlicher Lieferant interagieren über eine digitale Oberfläche. © Very Nice Studio

arbeit.digital auf Instagram

Gut informiert und solidarisch vernetzt durch den digitalen Wandel!

Vom digitalen Wandel sollen alle etwas haben! 

Wir befinden uns inmitten eines tiefgreifenden Veränderungsprozesses. Digitalisierung verändert, wie wir unser Leben organisieren, wie wir kommunizieren und arbeiten. Die Corona-Krise hat dem digitalen Wandel der Arbeitswelt einen beachtlichen Anschub gegeben. 

Digital durch die Krise - Herausforderungen und Chancen

Viele Herausforderungen der Digitalisierung werden jetzt verschärft: Wer bei der Digitalisierung nicht Schritt halten kann, wird nun sozial und beruflich zurückgelassen. Mit dem rasanten Zuwachs an Homeoffice wurde ein großer Teil der Arbeitsorganisation digitalisiert. Damit wurde das Thema Arbeit in den privaten Bereich verlagert. Im Arbeitsrecht gibt es dazu viele ungeklärte Fragen. Psychische und gesundheitliche Belastungen steigen. Neue Technologien werden stärker für Überwachung und Kontrolle eingesetzt. Der Algorithmus ist plötzlich Chef? Das betrifft vor allem Jobs über digitale Plattformen, die rasant zunehmen. So werden Menschen in die Scheinselbstständigkeit gedrängt und ihre Arbeitsbedingungen verschlechtern sich. 

Auch bestehende Ungleichheiten werden verschärft. In den meisten Fällen ist die Haushalts- und Sorgearbeit auf Frauen zurückgefallen. Die Wirtschaftskrise lässt die Arbeitslosigkeit in die Höhe schnalzen. Gleichzeitig wird Zusammenhalt und Mitbestimmung auf Distanz immer schwieriger. Die AK Wien rückt mit ihrem Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 die Menschen in den Mittelpunkt der Digitalisierung und fördert Projekte, die Digitalisierung aus Perspektive der Arbeitnehmer*innen beleuchten und sie in ihrem Sinne gestalten. 

Gut informiert durch den digitalen Wandel

Gerade jetzt in der Krise ist es wichtig informiert zu bleiben, um den digitalen Wandel aktiv mitgestalten zu können. Weitere Informationen zur Arbeit des Büro für digitale Agenden der AK Wien finden Sie auf der . Einen Überblick über bereits geförderte Projekte finden Sie . 

Abonnieren Sie unseren arbeit.digital Newsletter:

 

Links

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Büro für digitale Agenden
Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0
Mail: arbeit.digital@akwien.at 

- erreichbar mit der Linie D -