Hunderteuroschein klemmt in einer Mausefalle © Schlierner, stock.adobe.com AK Logo © Corporate Matters

Achtung Falle

Rechtswidrige Verträge, Abzocke & Betrug

„Sie haben gewonnen - geben Sie uns Geld!“

AK KonsumentenschützerInnen warnen vor dem "Euromillionen-Trick", mit dem Betrüger abcashen wollen. Woran Sie Abzocke-Versuche erkennen.

Unzulässige Klauseln in ARAG-Versicherung

Die AK hatte 2 Klauseln in den Allgem. Rechtsschutzbedingungen des Versicherungsunternehmens ARAG beanstandet. Der OGH hat der AK Recht gegeben.

Unzulässige Klauseln bei BD24 Berlin Direkt

Die AK hat Klauseln des deutschen Reiseversicherers BD24 beanstandet und Recht bekommen. Konsumenten können ihr Geld zurückverlangen.

SEPA: Warnung vor gefälschten E-Mails

Mit gefälschten Banken-Mails („Phishing-Mails“) oder Anrufen wollen Betrüger an sensible Kontodaten kommen.

Schmähs mit Werbefahrten

Un­se­riö­se Firmen finden Sie unter www.haen­de­weg­von­wer­be­fahr­ten.at.

Mehr Klarheit bei Leasingverträgen

In Werbung muss auf eventuelle Kosten durch eine Kaskoversicherung bei Kfz-Leasingverträgen hingewiesen werden.

Kostenfalle Ping-Anrufe

Das Telefon läutet, jedoch nur ganz kurz und die Rufnummer hat eine ausländische Ländervorwahl? Dann sollten die Alarmglocken schrillen.

Konsumentenverein mit rechtswidrigen Klauseln

OLG-Urteil: Verein „Konsumentenschutz für den österreichischen Markt“ hat Verträge mit rechtswidrigen Klauseln mit Ratsuchenden abgeschlossen.

Klauseln in der Rechts­schutz­versicherung

Zahlscheingebühren bezahlt? So gibt's Geld zurück: Konsumenten haben nun einen Anspruch darauf, die bezahlten Zahlscheinentgelte zurückzufordern.

Fitnessstudio-Verträge nun „abgespeckt“

Die Arbeiterkammer klagte drei ge­set­zwi­d­ri­ge Klau­seln beim Obers­ten Ge­richts­hof ein - mit Erfolg.

Erfolg gegen AH Future und Denzel Bank

AK Erfolg: Zwei Konsumentinnen bekamen mit Hilfe der AK Recht. Sie müssen der Bank den Kredit für das Kaffeesystem von AH Future nicht zurückzahlen.

Dubiose Gewinnversprechen

Betrugsversuche über Gewinnankündigungen mehren sich wieder. Wir warnen eindringlich davor, solchen dubiosen Gewinnankündigungen Glauben zu schenken.

AK-Erfolg gegen neckermann.at

Mit Ankerkenntnisurteil hat sich das Unternehmen verpflichtet, Kunden keine unbestellten Zusatzleistungen ohne ausdrückliche Zustimmung aufzudrängen.

AK Erfolg gegen Media Markt

Media Markt bot eine Waschmaschine zum „besten Preis in Europa“ an, die aber in Deutschland billiger war. Die AK klagte erfolgreich.

AK Erfolg gegen Kiss&Fly

Wir haben die AGB geprüft und sind auf 69 rechtswidrige Klauseln gestoßen. Zur Rückforderung der Servicegebühren haben wir einen Musterbrief erstellt.

AK Erfolg gegen Hutchison Drei

Die Erhöhung der Grundentgelte bei 2 Tarifen ist unzulässig. Hier gibt's den Musterbrief, mit dem Sie zu viel bezahlte Entgelte zurückfordern können.

AK Er­folg bei Gut­schein­frist­en

Eine Internetplattform vertrieb Urlaubsgutscheine mit kurzer Verfallsfrist – die AK klagte: Eine kurze Frist ist eine grobe Benachteiligung.

Achtung, trügerischer Musical-Titel!

Für die Bewerbung eines Musicals wird der Titel „Das Phantom der Oper“ abgekupfert. Es geht dabei nicht um das Musical von Andrew Lloyd Webber.

Zahlscheingebühr verboten!

Wer per Zahlschein oder Online-Überweisung Rechnungen beglich, musste bisher eine Strafgebühr dafür entrichten. Der OGH hat das nun verboten.

Der Nepp mit dem Frühbucher-Bonus

Bentour warb mit irreführenden Frühbucher-Preisen - unzulässige Lockvogel-Werbung.