Cover der Broschüre © CNF - Fotolia.com, AK Wien

Verspätungs­entschädigung

Als Fahrgast eines Verkehrsunternehmens haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, eine Entschädigung für Verspätungen oder für Annullierungen eines Zuges bzw. Busses zu verlangen. Vor allem im Bahnbereich haben Sie Anspruch auf Entschädigung nicht nur bei Einzeltickets sondern auch bei Zeitkarten (Wochen-, Monats- und Jahreskarten). Im Busbereich gibt es bis dato nur ein sehr eingeschränktes Recht darauf. Der neue AK Folder stellt die verschiedenen Anwendungsfälle vor und hilft mit konkreten Tipps, wie Sie zu einer möglichen Entschädigung kommen.

Herunterladen (1,5 MB)

Art der Publikation:
Broschüre

Erscheinungsort:
Wien

HerausgeberIn:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Datum/Jahr:
November 2017

Cover der Broschüre © Daisy – Fotolia.com, AK Wien

Unterwegs mit Bahn und Bus

Sie sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs? Dann sollte Ihre Fahrt möglichst frei von Stress und Ärger sein. Diese Broschüre hilft Ihnen dabei – mit vielen wichtigen Informationen und hilfreichen Tipps zu den Verkehrsunternehmen. Ein besonderes Augenmerk wird auf Ihre Rechte bei Verspätungen gelegt und wie Sie diese durchsetzen können. Wissenswertes zum Pendlerpauschale, zu Park & Ride und Infos über Ansprechpartner und Beschwerdestellen sind übersichtlich dargestellt.

Herunterladen (4,5 MB)

Art der Publikation:
Broschüre

Erscheinungsort:
Wien

HerausgeberIn:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Datum/Jahr:
November 2017

Cover des Falters © lightpoet – fotolia.de, AK Wien

Pendlerfahrplan 2018

Der aktuelle AK Pendlerfahrplan mit allen wichtigen Bahnverbindungen der Ostregion: Fahrplanauszüge der Schnellbahn und der Regionalbahnlinien in Wien und im Raum Wien, der Badner Bahn und der U-Bahn.

Herunterladen (4,0 MB)

Art der Publikation:
Broschüre

Erscheinungsort:
Wien

HerausgeberIn:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Datum/Jahr:
November 2017

Cover der Broschüre © AK Wien, AK Wien

Mit dem Rad zur Arbeit

Befördern Sie sich selbst! Mit dem Rad zur Arbeit fahren ist gesund, umweltfreundlich, kostengünstig, lärmarm und macht Spaß. Der Trend in der Arbeitswelt geht zu immer mehr sitzenden Tätigkeiten. Durch das Radfahren zur Arbeit können Sie sich einen guten Ausgleich verschaffen. Die Arbeiterkammer unterstützt daher das Radfahren am Arbeitsweg als Beitrag zur umfassenden Gesundheitsvorsorge in der Arbeit.

Herunterladen (7,0 MB)

Art der Publikation:
Broschüre

Erscheinungsort:
Wien

HerausgeberIn:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Datum/Jahr:
April 2016