Viele Menschen spazieren in der Sonne © Pavlo Vakhrushev, stock.adobe.com AK Logo © Corporate Matters

Arbeit & Soziales

Mehr Qualität in der Arbeit & sichere Jobs.

Soziales

Armut und Ausgrenzung in Österreich

Weit über eine Million Menschen in Österreich sind armutsgefährdet. 410.000 Männer, 511.000 Frauen und 324.000 Kinder bis 19 Jahre sind betroffen.

Arbeitszeit

„Ein handwerklich schlecht gemachtes Gesetz“

Das neue Gesetz zum 12-Stunden-Tag wird schwer lösbare Inter­pretations­rätsel mit sich bringen, sagt AK Direktor Christoph Klein.

Arbeitszeit

12 Stundentag doppelt hart für Millionen Pendler

Unfallgefahr steigt nach überlangen Arbeitszeiten drastisch an. Öffi-Angebot passt nicht zu überlangen Arbeitstagen. Das 12-Std.-Tag-Gesetz muss weg!

Arbeitszeit

12-Stunden-Tag: Ein Faktencheck

AK Präsidentin Renate Anderl kritisiert Arbeitszeitpläne der Regierung: Für Mütter wird es noch schwerer, eine Vollzeitstelle anzunehmen.

Arbeitszeit

12-Stunden-Tag: Faktencheck zum Abänderungsantrag

12 Stunden-Tage, 60 Stunden-Wochen werden von der raren Ausnahme zum Normalfall. Daran ändert der Abänderungsantrag der Koalition gar nichts.

Arbeitszeit

12-Stunden: Unbezahlte Überstunden bei Gleitzeit

In der AK Arbeitsrechtsberatung ist bereits der erste Fall einer neuen Gleitzeitvereinbarung nach dem neuen 12-Stunden-Tag-Gesetz aufgetaucht.

Bildung

264.000 Kinder brauchen private Nachhilfe

Bis zu 97 Millionen Euro für private Nachhilfe – und um 17 Prozent mehr Kinder als im Vorjahr, die Nachhilfe brauchen: Der Lerndruck steigt.

Arbeitszeit

4-Tage-Woche hält AK Faktencheck nicht stand

Keine 4-Tage-Woche durch das 12-Stunden-Tags-Gesetz. AK Präsidentin Renate Anderl: „Ist nach wie vor völlig vom Goodwill des Arbeitgebers abhängig“.

Arbeitszeit

45 Millionen Mehr- und Überstunden unbezahlt!

Die Zahlen der Statistik Austria belegen, wie stark die ArbeitnehmerInnen beansprucht werden, wie flexibel sie sind – und das nicht selten unbezahlt!

Arbeitszeit

6. Urlaubswoche: AK für gerechtere Erreichbarkeit

Rund 230 Arbeitnehmer haben sich im Juli per E-Mail an die AK gewandt und wollten wissen, ob und ab wann ihnen eine 6. Urlaubswoche zustehen würde.

Arbeitszeit

AK Standpunkt zum 12-Stunden-Tag-Gesetz

Die AK ist gegen das neue Gesetz. Es bringt Verschlechterungen für Beschäftigte. Hier gehen wir auf Argumente der Befürworter des neuen Gesetzes ein.

Familie

AK Umfrage zum 12-Stunden-Arbeitstag

Die AK hat eine Umfrage zum 12-Stunden-Tag durchgeführt, die großes Echo ausgelöst hat: 17.711 Personen nahmen teil. Die Detailauswertung liegt vor.

Arbeitszeit

AK Umfrage: 12-Stunden-Arbeitstage, wie wäre das?

Sensationeller Erfolg: Mehr als 16.000 Menschen haben an der Online-Umfrage zum Thema Arbeitszeit teilgenommen. Die Ergebnisse finden Sie hier.

Soziales

AK zu Gebiets­kranken­kassen

Für die geplante Reform der Gebiets­kranken­kassen ergibt eine Erst­einschätzung der AK Kosten von rund 2,1 Milliarden Euro.

Arbeitsmarkt

Aktion 20.000

Arbeitsministerin will Aktion für Beschäftigung Älterer nach Aus evaluieren – möglicher Neustart heuer muss mit 200 Millionen Euro besichert werden.

Arbeitszeit

Anderl zu 12-Stunden-Tag

Die bisher bekannt gewordenen Fälle zeigen: Es geht hier nicht nur um einzelne schwarze Schafe unter den Arbeit­gebern.

Arbeitszeit

Anderl: „Länger arbeiten macht krank!“

Zahlreiche Studien beweisen eines eindeutig: Überlange Arbeitszeiten machen die Menschen krank! Und das sowohl physisch als auch psychisch.

Familie

Arbeitsbedingungen in Kindergärten & Krippen

In einer AK Studie wurden Elementarpädagogen zu Herausforderungen des Arbeitsalltags und was dies für das Wohlergehen der Kinder bedeutet, befragt.

Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktpolitik am Abstellgleis?

Entlastungen bei Beiträgen der Arbeitslosenversicherungen werden von der Lohnsteuer zum Teil wieder aufgefressen, kritisiert AK Vizepräsident Goach.

Arbeitsmarkt

Arbeitssuche wird zum Spießrutenlauf

Zu alt“, „zu dick“: Die Berichte von Jobsuchenden in der AK Online Umfrage zeigen: Die Arbeitssuche wird immer mehr zum entwürdigenden Spießrutenlauf.

Arbeitszeit

Arbeitszeit und Freiwilligkeit

Die Erfahrung aus der AK Beratung zeigt: Dass Arbeitnehmer selbst über ihre Arbeitszeit bestimmen können, ist ein Mythos. Das belegt auch eine Studie.

Arbeitszeit

Arbeitszeit: Was sich mit ­1. September 2018 ändert

Trotz heftigen Widerstands von AK und Gewerkschaften kommen die 60-Stunden-Woche und andere Verschlechterungen. Ein kritischer Überblick.

Arbeitszeit

Arbeitszeitgesetz: Regierung fehlt Sach­kenntnis

Die Regierung kündigte eine Prüfung durch das Arbeitsinspektorat an – das ist aber nicht zuständig.

Arbeitszeit

Arbeitszeitwünsche gehen Richtung gesunde Vollzeit

Arbeitszeit von 30-32 Std. wird als gesunde Vollzeit bezeichnet. 36% der Frauen & 39% der Männer, die über 32 Std. arbeiten, möchten Std. reduzieren.

Arbeitszeit

Beruf & Familie: „Vereinbarkeit bleibt Utopie!“

Einen gesetzlichen 12-Std.-Tag beschließen, aber nicht weiter in Kinderbetreuung investieren – wie soll das gehen? Unsere Forderungen finden Sie hier

Frauen

Bessere Chancen beim Wiedereinstieg

Durch den Ausbau der Kinderbetreuung und Reformen beim Kinderbetreuungsgeld schaffen Frauen den Wiedereinstieg in den Beruf deutlich schneller.

Arbeitszeit

Bessere Vereinbarkeit statt 12-Stunden-Tag

Bei der Vereinbarkeit ist die Regierung säumig. Die Probleme, die sich für Familien durch das 12-Stunden-Tag-Gesetz ergeben, finden Sie hier.

Bildung

Bildung braucht Orientierung

Fast 300.000 unter 35-Jährige haben keine Ausbildung fertig gemacht – Problem Berufsorientierung – die AK ergreift die Initiative.

Bildung

Chancen-Index: Schule gerecht finanzieren

Jede 6. Schule kann ihre Kinder auf Grund der Lernumgebung nicht fördern. Das Chancen-Index-Modell wäre ein wichtiger Schritt für mehr Gerechtigkeit.

Arbeitszeit

Das 12-Stunden-Tags-Gesetz muss weg!

Von Freiwilligkeit ist im Initiativantrag zum 12-Stunden-Tag weit und breit nichts zu sehen. Die AK fordert: „Das 12-Stunden-Tags-Gesetz muss weg!“

Register für Gesundheitsberufe

Das Ge­sund­heits­be­rufe­re­gister

Das Re­gister wert­et Ge­sund­heits­be­rufe auf: Nur wer ent­sprech­ende Qua­li­fi­ka­ti­on­en hat, wird auf­ge­nommen. Für Patient­Innen bringt das mehr Trans­parenz.

Register für Gesundheitsberufe

Die AK als Registrierungs­behörde

Mehr als die Hälfte der EU-Länder haben Gesundheits­berufe­register eingeführt. Die AK wurde mit der Registrierung betraut.

Frauen

Die Lösung heißt Quote

In Österreich gibt es die Quotenregelung seit 1. Jänner 2018. Sie gilt für Neubestellungen in den Aufsichtsräten ab diesem Jahr.

Register für Gesundheitsberufe

Die Registrierung in der AK Wien

Wir sind für Sie da. Persönlich, telefonisch und in großen Betrieben. Registrieren Sie sich!

Arbeitsmarkt

Einschnitte beim AMS-­Förderbudget

Wenn die Regierung beim Budget darauf setzt, dass Wirtschafts­wachstum alleine das Allheilmittel gegen Arbeitslosigkeit ist, irrt sie gewaltig.

Familie

Elementarbildung gerecht finanzieren

AK Präsident Rudi Kaske: „Gemeinden, die mehr bei der Kinderbildung und –betreuung bieten, sollen dafür auch belohnt werden.“

Arbeitszeit

Eltern wollen Erwerbsarbeit besser aufteilen

Immer mehr Frauen mit Kindern unter 15 Jahren arbeiten. Der Zuwachs findet allerdings hauptsächlich in Teilzeitarbeitsplätzen statt.

Familie

Endlich Vollanrechnung der Karenzzeiten umsetzen

Eine Vollanrechnung der Karenzzeiten würde dazu beitragen, die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen ein wenig zu schließen.

Frauen

Equal Pay Day: „12-Stunden-Tag schadet Frauen“

Die Einführung des 12-Stunden-Tages im Arbeitszeitgesetz erschwert die partnerschaftliche Aufteilung.

Frauen

EU-Fonds und soziale Dienstleistungen

Investitionen in soziale Dienstleistungen erfüllen den hohen Anspruch einer intelligenten und nachhaltigen Wachstumsstrategie.

Familie

Eltern wollen Erwerbsarbeit besser aufteilen

Immer mehr Frauen mit Kindern unter 15 Jahren arbeiten. Der Zuwachs findet allerdings hauptsächlich in Teilzeitarbeitsplätzen statt.

Arbeitsmarkt

Fachkräftemangel in der Pflege

Der Bedarf an professioneller Pflege & Betreuung steigt sowohl altersbedingt als auch in jüngeren Jahren, wegen des Anstiegs chronischer Krankheiten.

Arbeitsmarkt

Fachkräftemangel: Qualifizierung vor Zuwanderung

Die Kürzungen im Arbeitsmarkt-Budget schwächt das AMS und trifft die Kundinnen und Kunden, kritisiert AK Präsidentin Renate Anderl.

Soziales

Fakten­check zur Sozial­ver­sicherungs­reform

Ein funktio­nierendes System wird am­putiert und zerstört. Die Arbeiter­kammer befürchtet deutliche Ein­bußen bei der Versorgungs­qualität.

Soziales

Gesundheitsversorgung

Die Bundesarbeits­kammer lehnt den Entwurf zum Sozial­versicherungs-Organisations­gesetz zur Gänze ab. Unsere Stellungnahme finden Sie hier.

Arbeitszeit

Gleitzeit: 1 Million können um Zuschläge umfallen

Durch das 12-Stunden-Tags-Gesetz der Regierung könnten eine Million Menschen um Überstundenzuschläge für die 11. und 12. Stunde umfallen.

Arbeitsmarkt

Immer noch mehr Arbeits­lose als vor der Krise

AK Präsidentin Anderl sagt: „Wir haben Hoch­konjunktur in unserem Land, unterhalten wir uns, wie wir die Arbeitszeit verkürzen, nicht verlängern.“

Arbeitsmarkt

Info für Ar­beit­geber

Welche Mög­lich­keit­en zur Ge­sund­heits­be­rufe­re­gister­meldung über ELDA gibt es und wo finde ich Hilfe, wie die Meldung durch­zu­führ­en ist?

Register für Gesundheitsberufe

Info für Arbeitgeber

ArbeitgeberInnen können die Registrierungs­behörden unterstützen.

Frauen

Junge als Betroffene von sexueller Belästigung

AK Studie: Als BerufseinsteigerInnen sind junge Menschen im Unternehmen in einer schwächeren Position und daher besonders stark betroffen.

Frauen

Käthe Leichter. Eine Frau wie diese

Helene Maimanns Film nimmt die Spuren ihres Lebens auf - das Leben einer Frau, die es wie keine verstand, Wissenschaft und Politik zu verbinden.

Arbeit & Gesundheit

Kein Krebs durch Arbeit!

Arbeitsbedingte Krebserkrankungen sind mit 52% für mehr als die Hälfte aller arbeitsbedingten Todesfälle in der EU verantwortlich.

Soziales

Keine Panikmache bei Pensionen

Pessimismus für die Zukunft des Pensionssystems ist unangebracht - die oft beschworene Kostenexplosion in den nächsten Jahrzehnten wird ausbleiben.

Pensionen

Keine Panikmache bei Pensionen

Familie

Kind da, Job weg?

Benachteiligungen von Müttern im Berufsleben kommen häufig vor, zeigt eine aktuellle AK Erhebung. Mit welchen Verschlechterungen sie zu kämpfen haben.

Familie

Kinderbetreuung schafft Arbeit

In mehr und bessere Kinderbetreuung investieren - warum das gerade in Zeiten knapper Budgets ein Muss ist.

Familie

Kinderbetreuung und Elementarbildung

Fakten und Forderungen der Arbeiterkammer - für mehr und bessere Kinderbetreuung in Österreich.

Familie

Kinderbetreuung zügig ausbauen!

Die Probleme der Eltern, für ihre Kinder ein passendes Angebot in einer elementaren Bildungseinrichtung zu finden, sind nach wie vor gegeben.

Familie

Kinderbetreuung: Nächster Streich folgt sogleich!

Nur noch 110 statt 140 Millionen Euro im Jahr wird die Regierung den Ländern künftig für den Ausbau der Kinderbetreuung zur Verfügung stellen.

Familie

Kindergarten weiterentwickeln

Sozialpartner und IV haben 2015 ein 10 Punkte-Programm zur „Zukunft der Elementarbildung in Österreich“ erarbeitet, das nunmehr aktualisiert wurde.

Familie

Kollektivverträge bringen Vorteile für Familien

Die Kollektivverträge regeln weit mehr als Löhne und Gehälter. Vieles davon kommt besonders Familien zugute.

Bildung

Lehre nach AHS-Matura besser regeln

Wie lange dauert für AHS-MaturantInnen eine Lehre? Verbindlichen Regelungen fehlen – zum finanziellen Nachteil der Betroffenen.

Bildung

Lehrlinge sollen etwas werden können

Ausbildung? Bei gut einem Drittel der Lehrlinge haben die Lehrbetriebe noch immer Aufholbedarf. Das zeigt der zweite österreichische Lehrlingsmonitor.

Familie

Männer und Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Studien und Umfragen zeigen den wachsenden Wunsch vieler Männer, stärker als bisher an der Kindererziehungs- und Betreuungsarbeit teilzuhaben.

Soziales

Kollektivverträge bringen Vorteile für Familien

Die Kollektivverträge regeln weit mehr als Löhne und Gehälter. Vieles davon kommt besonders Familien zugute.

Bildung

Mehr Geld für Integration an Schulen!

Bildungsminister Heinz Faßmann setzt den Sparstift am falschen Fleck an. Schulen mit höherem Förderbedarf brauchen mehr Geld für Sprachförderung.

Familie

Mehr Qualität in der Kinderbetreuung!

Die AK spricht sich für einen dringend benötigten Ausbau der Kinderbetreuung aus.

Bildung

Migration und Mehrsprachigkeit

Untersucht werden Daten der Standardüberprüfung Mathematik, 8. Schulstufe. Damit kann ein feineres Bild der Vielfalt in Schulen gezeichnet werden.

Arbeitszeit

Neue Arbeitszeitmodelle müssen allen etwas bringen

Überstunden müssen Überstunden bleiben, denn Zeit ist Geld. Der Kollektivvertrag soll wie bisher branchengerechte Lösungen zur Verfügung stellen.

Familie

Partnerschaftliche Teilung

Wir fordern ein Papamonat und einen Gleichstellungsbonus im Pensionskonto, um die Väterbeteiligung bei der unbezahlten Kinderbetreuung zu steigern.

Pensionen

Pension in Österreich – Vorbild für Deutschland?

In Österreich ist die Durchschnittsrente deutlich höher als in Deutschland. Plusminus erklärt Punkt für Punkt die Unterschiede zwischen den Systemen.

Pensionen

Pension: Bekenntnis zum österreichischen System!

Österreich hat eine starke öffentliche Alterssicherung und das ist gut so. Das ist das kostengünstigste und sicherste System.

Pensionen

Pensionen - die Welt der Altersvorsorge

Eine Falter-Beilage, die gut ist gegen die Angst vor dem Alter: Geschichte der Altersvorsorge, Argumente, Kontroversen, Ländervergleiche ...

Pensionen

Pensionsantrittsalter - Mythos und Wahrheit

Die Menschen gehen zu früh in Pension, sagen die einen. Die Fakten zeigen aber: Seit 2000 bewegt sich der Trend in Richtung späterer Pensionsantritt.

Pensionen

Pensionsausgaben - Mythos & Wahrheit

Auch wenn der Anteil an Älteren in der Bevölkerung steigt: Der BIP-Anteil an den Pensionskosten steigt nur moderat. Die bisherigen Reformen greifen.

Pensionen

Pensionssystem auf gutem Wege

Aktuelle Zahlen des Sozialministeriums zeigen, dass bei den Pensionen die Trendumkehr gelungen ist.

Bildung

Pflicht­prakti­kant­Innen

Wer von der Schule aus ein Prak­ti­kum machen muss, lernt oft die Schatten­seite der Ar­beits­welt kennen. Studien be­legen raue Sitten am Prak­ti­kums­markt.

Arbeitsmarkt

Qualifizierungsgeld

Mit dem Qualifizierungsgeld sollen die bestehenden Systeme Bildungskarenz, Bildungsteilzeit sowie das Fachkräfte­stipendium zusammengeführt werde

Soziales

Regierung bereitet der Altersarmut den Weg

Das Ersparte aufbrauchen und in Altersarmut landen. Dieses Schicksal droht den Menschen, die jetzt noch durch die Notstandshilfe abgesichert sind.

Soziales

Regierung kürzt Mindest­sicherung

Die Regierung hat heute, 28.11.2018, eine Einigung bei der Mindest­sicherung bekannt gegeben. Ein konkreter Gesetzes­text liegt nicht vor.

Soziales

Sicherheit für Lohn- und Sozialstandards!

Viele ArbeitnehmerInnen aus den Beitrittsländern, erhalten nur ein Drittel jenes Entgelts, das ihnen aufgrund des Kollektivvertrags zustünde.

Arbeitsmarkt

Sozial­staat ist ein po­sitiv­er Stand­ort­fak­tor

Der Sozial­staat wird mit­unter als Hemm­nis für den Wirt­schafts­stand­ort be­zeich­net. Eine Studie des Wirt­schafts­forsch­ungs­in­sti­tuts zeigt das Gegen­teil.

Arbeitsmarkt

Regierung bereitet der Altersarmut den Weg

Das Ersparte aufbrauchen und in Altersarmut landen. Dieses Schicksal droht den Menschen, die jetzt noch durch die Notstandshilfe abgesichert sind.

Frauen

Soziale Dienstleistungen

Der Ausbau sozialer Dienstleistungen (Kinderbetreuung, Pflege, Mobilität etc.) ist der Schlüssel für die Erhöhung der Erwerbsbeteiligung von Frauen.

Soziales

Sozialstaat als positiver Standortfaktor

Der Sozialstaat wird mitunter als Hemmnis für den Wirtschaftsstandort bezeichnet. Eine Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts zeigt das Gegenteil.

Soziales

Sozialversicherungen: „In Sorge um die Gesundheit“

Die Zwangsfusion der Kranken­kassen entfernt das Gesundheits­system von den Menschen.

Arbeitszeit

Stell­ung­nahme zum 12-Stunden-Tag-Ge­setz

Die AK analysiert in einer öffentlichen Stellung­nahme das 12-Stunden-­Tag-­Ge­setz und fordert die National­rats­ab­ge­ordnet­en auf: Stimmen Sie nicht zu!

Bildung

Studien­ge­bühr­en: Be­rufs­tätige nicht be­nach­teil­ig­en

Das Wissen­schafts­minister­ium muss die auf­ge­hobene Be­stimm­ung im Ge­setz so­fort re­pa­rie­ren. Eine Be­nach­teil­ig­ung Be­rufs­tätig­er darf nicht sein.

Arbeitsmarkt

Teures "Zwischenparken" beim AMS

Kündigungen wegen kurzfristiger Auslastungsprobleme sollen nicht länger kostenfrei sein, fordert AK Präsidentin Renate Anderl.

Arbeitsmarkt

Veranstaltung: Arm trotz Arbeit

Rückblick und Zusammen­fassung: Keine Chance auf gute Jobs? Was hat Hartz IV damit zu tun? Was sagt die Jugend dazu?

Frauen

Warum gibt es eine Ein­kommens­schere?

900 Euro brutto ent­gehen Frauen jeden Monat durch den Ein­kommens­unter­schied. Warum es immer noch eine Ein­kommens­schere gibt, er­fahr­en Sie hier.

Arbeitszeit

Was steckt tatsächlich hinter dem 12-h-Tag?

Während die Wirtschaft die Ausweitung der täglichen Höchstarbeitszeit auf 12 Stunden fordert, überwiegen bei den BetriebsrätInnen klar die Nachteile.

Bildung

Weiterbildung verbessert Berufschancen deutlich

Größte Hürde: die oft fehlende Existenzsicherung während der Weiterbildung. Die Arbeiterkammer fordert ein neues Qualifizierungsgeld.

Arbeitszeit

Wenn der Chef dauernd klingelt

Die AK hat eine Online-Umfrage zum Thema „permanente Erreichbarkeit“ durchgeführt. Fazit: Störungen in der Freizeit sind unerwünscht, aber alltäglich.

Familie

Wie bekomm ich Beruf & Kinder unter einen Hut?

Damit Eltern eine gerechte Arbeitsteilung schaffen, sind die Rahmenbedingungen im Betrieb nicht immer günstig.

Arbeitszeit

Wie viel in Österreich gearbeitet wird

Aktuelle WIFO-Studie zeigt: ArbeitnehmerInnen in Österreich sind auch im internationalen Vergleich enorm engagiert, höchstflexibel und einsatzfreudig.

Soziales

Zwischen­parken in der Arbeits­losig­keit

Es ist eine Unsitte, wegen kurz­fristiger Auslastungs­probleme Arbeitnehmer zu kündigen, um sie inner­halb von weniger als 2 Monaten wieder­einzustellen.