Arbeit & Gesundheit

Erschöpfter Angestellter vor dem Computer © Granata68, Fotolia.com

Mehr Prävention im Arbeitnehmerschutz!

Schutzmaßnahmen für die Gesundheit müssen gesetzt werden, bevor Beschäftigte verunfallen oder aufgrund ihrer Arbeit psychisch und physisch erkranken.

Welche Temperaturen am Arbeitsplatz eingehalten werden müssen. © PA, fotolia.com

Arbeiten bei Kälte

Welche Temperaturen sind bei der Arbeit in Innenräumen zulässig? Welche Bestimmungen gelten im Freien? Wozu ist Ihr Arbeitgeber verpflichtet?

Für Büroarbeitsplätze sind in der Regel 500 Lux ausreichend.  © Picture-Factory, Fotolia.com

Belichtung und Beleuchtung

Für produktives Arbeiten und Wohlbefinden: Arbeitsräume müssen ausreichend natürlich belichtet und mit künstlicher Beleuchtung versehen sein.

Nichtraucher werden geschützt. © Benjamin Hechler, Fotolia

Rauch­ver­bo­te - Nicht­rau­cher­schutz

Wo ist Rauchen erlaubt und wo verboten? Welche Ausnahmen gibt es? Für wen gelten besondere Schutzbestimmungen? Wie müssen Raucherräume aussehen?

Viele berufliche Tätigkeiten machen das Tragen von persönlicher Schutzausrüstung notwendig.  © lawcain, Fotolia.com

Persönliche Schut­z­aus­rüs­tung

Das gilt, wenn Ihr Beruf das Tragen einer Schutzausrüstung notwendig macht: Die wichtigsten Infos über Kosten, Tragekomfort, Beteiligungsrechte & Co.

In Österreichs Betrieben passieren immer noch zu viele Arbeitsunfälle. Betroffen sind vor allem Männer. © Javier Brosch, Fotolia.com

Erste Hilfe im Betrieb

In den Betrieben passieren immer noch zu viele Arbeitsunfälle. Ausgebildete Erst-HelferInnen sind wichtig, denn: Wer schnell hilft, hilft doppelt!

Substanzen in Glasbehältern © Franz Pflügl, fotolia.com

Gesundheitsgefährdende Arbeitsstoffe

Da Schädigungen nicht nur akut sondern oftmals erst Jahre oder Jahrzehnte später auftreten, werden die Gefahren vielfach auch unterschätzt.

Angestellte sitzen mit Smartphones und Tablet am Besprechungstisch © goodluz , Fotolia

Schutz vor unsichtbarer Gefahr – die neue VEMF

Die neue Verordnung soll für mehr Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Arbeiten in elektromagnetischen Feldern sorgen.

Krankenschwestern © Monkey Business, fotolia.com

„Gute Arbeit für Alle!“

Erstmalig wurde in Österreich die Arbeitssituation von Arbeitsmedizinern, Sicherheitsfachkräften und Arbeitspsychologen wissenschaftlich analysiert.

Älterer Angestellter im Büro © Cello Armstrong , Fotolia

Herausforderung – Alternsgerechtes Arbeiten

Viele Betriebe in Österreich weisen ein hohes durchschnittliches Belegschaftsalter auf. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen.

Festakt 20 Jahre ArbeitnehmerInnenschutzgesetz © Michael Mazohl, ÖGB-Verlag

Festakt 20 Jahre ASchG

Anlässlich des Jubiläums wurde eine Resolution präsentiert mit dem Ziel, die Risiken für Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu minimieren.

Ein junger gestresster Angestellter vor dem PC sitzend. © .shock, Fotolia

Evaluierung psychischer Belastungen

Krankmachende arbeitsbedingte psychische Belastungen gehören zu den unterschätzten Gefahren der Arbeitswelt.

Der Rücken zwickt, die Gelenke schmerzen, die Beine schlafen ein – immer mehr ArbeitnehmerInnen kennen das aus eigener Erfahrung.  © Volker Witt, Fotolia.com

Heben und Tragen – leicht gemacht

Der Rücken zwickt, die Gelenke schmerzen, die Beine schlafen ein – immer mehr ArbeitnehmerInnen kennen das aus eigener Erfahrung.

Viele berufliche Tätigkeiten machen den Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) notwendig.  © tiero, fotolia.com

Die neue PSA-Verordnung

Viele berufliche Tätigkeiten machen den Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) notwendig.

Ständiger Zeitdruck, eine hohe Arbeitsmenge: Sehr oft liegen die Ursachen und Hintergründe für Burnout in belastenden Rahmenbedingungen im Betrieb.  © Franz Pfluegl, Fotolia

Burnout - Tatort Arbeitsplatz

Ständiger Zeitdruck, eine hohe Arbeitsmenge: Sehr oft liegen die Ursachen und Hintergründe für Burnout in belastenden Rahmenbedingungen im Betrieb.

Sicherheitsvertrauenspersonen beraten Arbeitnehmer in Sicherheits- und Gesundheitsfragen und achten auf die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften.  © Stillkost, Fotolia.com

SVP - Sicherheitsvertrauenspersonen

Sicherheitsvertrauenspersonen beraten Arbeitnehmer in Sicherheits- und Gesundheitsfragen und achten auf die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften.

Welche Auswirkungen Lärm haben kann, vor allem wenn man ihm über einen längeren Zeitraum ausgesetzt ist, wird oftmals unterschätzt.  © Stefan Stelzer, Fotolia

Leise - lauter - Lärm

Welche Auswirkungen Lärm haben kann, vor allem wenn man ihm über einen längeren Zeitraum ausgesetzt ist, wird oftmals unterschätzt.

Die wichtigsten Partner in der Baubranche sprechen sich gemeinsam für mehr Sicherheit auf Baustellen aus.  © Oliver-Marc Steffen, Fotolia.com

Sicherheits-Charta für das Baugewerbe

Gefahr erkennen - Gefahr sofort beheben – erst dann weiterarbeiten: Die wichtigsten Partner in der Branche setzen sich für mehr Sicherheit am Bau ein.

Führungsstil und Führungsverhalten sind wichtige Faktoren für die Gesundheit der ArbeitnehmerInnen.  © sepy, Fotolia

Gesundes Führen

Führungsstil und Führungsverhalten sind wichtige Faktoren für die Gesundheit der ArbeitnehmerInnen.

Die Baubranche verursacht in Österreich nach wie vor die meisten Todesfälle, Unfälle beziehungsweise unfallbedingten Renten.  © lawcain, Fotolia.com

Die Sicherheits-Charta

Die Baubranche verursacht in Österreich nach wie vor die meisten Todesfälle, Unfälle und unfallbedingten Renten.

Labor - arbeiten mit Chemikalien © Franz Pfluegl, Fotolia.com

Grenzwerte und Messungen

Zur Beurteilung gefährlicher Arbeitsstoffe sind Grenzwerte festgelegt: Was sie bedeuten und wie bei einer möglichen Überschreitung vorzugehen ist.

Gesundheitsüberwachung am Arbeitsplatz © Nyul, Fotolia

Gesundheitsüberwachung

Ist mit einer Tätigkeit die Gefahr einer Berufskrankheit verbunden, müssen eine Eignungsuntersuchung und Folgeuntersuchungen durchgeführt werden!

Innerbetriebliches Arbeitnehmerschutzsystem © pictonaut, fotolia.com

Funktionen im Betrieb

Innerbetriebliches Arbeitnehmerschutzsystem: Ihr Arbeitgeber muss durch organisatorische Maßnahmen für Ihre Sicherheit sorgen!

Gefahren minimieren oder völlig ausschalten © Roman Milert, Fotolia.com

Gefahrenverhütung

Ergibt die Arbeitsplatz-Evaluierung Gefährdungen oder Belastungen, ist der Arbeitgeber in der Pflicht, sie zu minimieren oder völlig auszuschalten.

Welche Veränderungen bringen die neuen Kennzeichnungsvorschriften? © zvg , Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald

Chemikalien-Kennzeichnung

Chemische Arbeitsstoffe müssen richtig eingestuft, verpackt und gekennzeichnet werden. Doch wie lesen Sie die neuen Kennzeichnungsetiketten richtig?

Gefährlichen Arbeitsstoffen am Arbeitsplatz richtig begegnen  © kasto, Fotolia.com

Arbeitsstoffe

Welche Arbeitsstoffe sind gefährlich? Wie begegnen Sie ihnen richtig? Alles über gesetzliche Regelungen, korrekte Kennzeichnung und Schutzmaßnahmen.

Wo bekommt man ein Sicherheitsdatenblatt? © Lisa F. Young, Fotolia.com

Sicherheitsdatenblatt

Die wichtigsten Infos zum Sicherheitsdatenblatt: Für welche Arbeitsstoffe ist es verpflichtend? Wie kommen Sie dazu? Welche Angaben muss es enthalten?

Welche Arbeitshandschuhe die richtigen sind.  © tiero, fotolia.com

Hand- und Hautschutz

Handverletzungen und Hauterkrankungen gehören zu den häufigsten Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. So schützen Sie sich am besten!

Das grundlegende Ziel des modernen ArbeitnehmerInnenschutzes ist die Prävention.  © Bergringfoto, Fotolia.com

Ziele des ArbeitnehmerInnenschutzes

Nicht erst dann handeln, wenn die Erkrankung schon vorhanden oder der Unfall schon passiert ist: Der Gesetzgeber verlangt Maßnahmen zur Prävention.

Arbeitsstätten sind Stätten im Freien oder in Gebäuden, in denen Arbeiten verrichtet werden. © John Casey, Fotolia.com

Arbeitsstätten und Arbeitsplätze

Die wichtigsten Merkmale: Was sind die Unterschiede zwischen einer Arbeitsstätte, einem ständigen Arbeitsplatz und einem Arbeits- oder Betriebsraum?

„Arbeitsmittel“ ist ein Sammelbegriff für Maschinen, die zur Benutzung durch ArbeitnehmerInnen vorgesehen sind. © Kadmy , Fotolia

Arbeitsmittel

„Arbeitsmittel“ ist ein Sammelbegriff für Maschinen, Werkzeuge usw., die ArbeitnehmerInnen benutzen sollen. Sie müssen geprüft und gewartet werden!

Bestimmungen für Waschgelegenheiten, Garderoben sowie Aufenthalts- und Bereitschaftsräume © Fotolia.com, Dmitry Ersler

Sanitär- und Sozialeinrichtungen

Toiletten, Garderobenkästen, Aufenthaltsräume & Co: Welche Einrichtungen für Ihren Arbeitsplatz vorgeschrieben sind und wie sie aussehen müssen.

Wie Arbeitsplätze mit Notebook und Tablet PC ergonomisch gestaltet werden können.  © goodluz, Fotolia.com

Notebook und Tablet PC

Immer häufiger im Einsatz, aber ergonomisch ein Problem: Warum die Arbeit mit Notebooks und Tablet-PCs belastet und welcher Ausgleich Ihnen zusteht.

Der richtige Weg zur Bildschirmarbeitsbrille. © sepy, Fotolia

Bildschirmarbeitsbrille

Die Sehhilfe für die Bildschirmdistanz: Wann eine Brille anzuraten ist, wie Sie dazu kommen und warum Bildschirmpausen trotzdem wichtig bleiben.

Was bei der Ausstattung eines Bildschirmarbeitsplatzes alles zu beachten ist.  © Franz Pfluegl, fotolia.com

Ausstattung von Bildschirmarbeitsplätzen

Vom Arbeitstisch über die Tastatur bis zur Fußstütze: Welche Bestimmungen bei der Ausstattung eines Bildschirmarbeitsplatzes beachtet werden müssen.

Arbeitsbedingte Erkrankungen werden durch die Arbeitsbedingungen verursacht. © Volker Witt, Fotolia.com

Arbeitsbedingte Erkrankungen

23% aller Krankenstände: Über die Prävention von Erkrankungen, die durch Arbeitsbedingungen (teilweise) verursacht oder ungünstig beeinflusst werden.

In der Regel handelt es sich bei Berufskrankheiten um chronisch verlaufende Erkrankungen. © casi , Fotolia

Berufskrankheiten

Wenn die Gesundheit durch die berufliche Tätigkeit geschädigt wird: Alles über die gesetzlichen Grundlagen und den Nachweis einer Berufskrankheit.

Was als Arbeitsunfall gilt und welche Rechte Sie haben. © CandyBox Images, Fotolia.com

Unfall auf dem Weg zur Arbeit

Spiegelglatter Gehsteig: Im Winter muss im Verkehr noch mehr aufgepasst werden. Doch was tun bei Verletzungen auf dem Weg zur Arbeit?

Arbeiter ist von der Leiter gestürzt und liegt am Boden. © Fotolia.com, Artur Golbert

Arbeitsunfall

Auch Unfälle auf dem Weg zur Arbeit und in manchen privaten Situationen gelten als Arbeitsunfall. Melden Sie diese unverzüglich dem Arbeitgeber!

Wir möchten Sie herz­lich ein­la­den, an unseren Se­mi­na­ren im AK Bil­dungs­zen­trum teil­zu­neh­men.  © Yuri Arcurs, Fotolia.com

Seminare für SVP's

Wir möchten Sie herzlich einladen, an unseren Seminaren im Bildungszentrum der AK Wien, 4., Theresianumgasse 16-18 teilzunehmen.

Betriebe sind verpflichtet bei der Arbeitsplatzevaluierung auch die psychischen Belastungen zu erheben. © granata68, Fotolia

Psychische Belastungen

Betriebe sind verpflichtet bei der Arbeitsplatzevaluierung auch die psychischen Belastungen zu erheben.

Seit 1. Jänner 2013 ist die Novelle zum Ar­beit­neh­me­rIn­nen­schutz­ge­setz (ASchG) in Kraft.  © helix, fotolia.com

Neue­run­gen im ASchG

Seit 1. Jänner 2013 ist die Novelle zum Ar­beit­neh­me­rIn­nen­schutz­ge­setz (ASchG) in Kraft.

Auch bei 35 Grad Celsius im Schatten gibt es keine Hitzeferien für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.  © Monkey Business, Fotolia

Arbeiten bei Hitze

Auch bei 35°C gibt es keine Hitzeferien. Wie Sie sich an Hundstagen trotzdem helfen können und was Ihr Arbeitgeber gewährleisten muss, lesen Sie hier!

Alkoholprobleme belasten nicht nur das direkte Umfeld sondern auch den Arbeitsplatz © Udo Kroener, Fotolia

Alkohol am Arbeitsplatz

Wenn die Grenzen zwischen Genuss, Missbrauch und Abhängigkeit verschwimmen, müssen Sie handeln. Mit Videos zu Suchtprävention und Arbeitsrecht!

Schmerzen durch das Arbeiten mit der Maus © Robert Kneschke, Fotolia.com

Klicken bis es schmerzt

Der „Mausarm“ klingt zwar harmlos, ist aber eine einschränkende und zum Teil schmerzhafte Folge von ständiger Computerarbeit. So beugen Sie vor!

Beim Arbeiten die Gelenke schonen © Bryan Clark, Fotolia.com

Ar­bei­ten im Knien und Hocken

Welche Arbeitshaltungen sind besonders belastend für Rücken und Knie? Mit welchen Arbeitshaltungen und Hilfsmitteln beugen Sie Langzeitschäden vor?

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK