Frau steht vor dunklem Hintergrund und hält lächelnd zwei Enden eines Stromkabels in den Händen © usk75, stock.adobe.com AK Logo © Corporate Matters

Energiepolitik

AK Klimadialog zum Thema faire Ökostrom-Förderung

Diskutiert wurde die Frage, wie die Kosten der Energiewende gerecht verteilt werden können.

Biomasse: Neues Fördergesetz ist verfassungswidrig

Auf die Haushalte kommen spürbare Mehrkosten zu, eine sinnvolle Lösung für den nachhaltigen Einsatz der Biomasse bietet der Gesetzesentwurf nicht.

Blackbox Nah- und Fernwärme

Vier aktuelle Studien zeigen: Der Nah- und Fernwärmemarkt ist intransparent. KundInnen haben zu wenig Rechte. Öko-Aspekte bleiben auf der Strecke.

E-Tank­rech­nun­gen berei­ten Konsument­Innen Probleme

Probleme beim Tanken von E-Autos nehmen zu: Einem Kunden wurde ein Preis verrechnet, der etwa das Sechsfache über der Angabe an der Ladesäule war.

E-Tanken: Billig, aber Preise sind intransparent

Die Kosten für 100 km mit dem E-Auto liegen im Durchschnitt bei einem Vertragstarif nun bei 4,995 Euro.

E-Tankstellen: Hohe Preisunterschiede, wenig Transparenz

Eine Analyse der Preise der mehr als 4000 öffentlichen Ladestationen von E-Autos in Österreich zeigt, wie intransparent die Kosten fürs E-Tanken sind.

Fakten­check Bio­masse-Sonder­förderung

Worum  es bei der Novelle des Öko­strom­gesetzes – Lex Bio­masse – geht, erfahren Sie hier.

Haushalte zahlen Hauptanteil der Ökostromkosten

Die AK fordert, den Erneuerbaren Ausbau stärker über das Budget und damit über Steuern zu finanzieren.

Klima- und Energiewende

Ausnahmeregelungen für die Industrie gefährden die soziale Akzeptanz und damit das Gelingen der Klima- und Energiewende.

Klimaschutz muss Beschäftigte berücksichtigen

10 Milliarden mehr fürs Klima – Vier-Tage-Woche reduziert die Fahrten zur Arbeit – Ökobonus für Öffi-Pendler – Kosten der Energiewende fair verteilen!

Nein zur Bio­mas­se-Son­der­för­de­rung

AK kritisiert die kostspielige Sonderlösung. Positiv ist, dass einkommensschwache Haushalte vollständig von der Ökostromförderung befreit werden.

Unwirtschaftliche Biogasanlagen

Keine weiteren Fördergelder in unwirtschaftliche Biogasanlagen. 175 Millionen Euro für knapp 300 Biogasanlagen sind mehr als genug.

Wer trägt die Kosten der Energiewende?

Österreich hat sich zum Ziel gesetzt das der Strom im Jahr 2030 zu 100 % aus Erneuerbaren Energien kommen soll.

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -