Land der Ungleichheit © AK Wien

So reich ist Österreich

Vermögen ist in Österreich ungleich verteilt. Während viele kleine Ersparnisse besitzen, haben einige wenige sehr viel. Doch wieviel ist „sehr viel“?

Rückblick

Young Economists Conference 2020

Die neunte Young Economists Conference (YEC) unter dem Titel „Inequalities in space and time“ stand ganz im Zeichen der Corona-Pandemie.

Young Economists Conference 2019

2 Tage lang präsentierten und diskutierten junge WissenschafterInnen ihre Arbeiten zum Thema „Understanding economic history for shaping the future“.

Young Economists Conference 2018

Zwei Tage lang präsentierten und diskutierten junge WissenschafterInnen ihre Arbeiten zum Thema „Welfare State under Attack?“.

Young Economists Conference 2017

Junge Wissenschafter diskutierten auf der JungökonomInnen-Konferenz zwei Tage lang über den sozialen und ökonomischen Zustand der Europäischen Union.

Hochrangige Wissenschafter stellen in der AK Wien ihre Thesen vor

Thomas Pikettys Bestseller „Kapital im 21. Jahrhundert“ analysiert Gesetzmäßigkeiten, die hinter der Konzentration und Verteilung von Kapital stecken. © Günther Peroutka, AK Wien

Thomas Piketty: Kapital im 21. Jahrhundert

Thomas Pikettys Bestseller analysiert Gesetzmäßigkeiten, die hinter der Konzentration und Verteilung von Kapital stecken.

Portrait Gabriel Zucman: Was uns Steueroasen kosten © Lisi Specht, Arbeiterkammer

Gabriel Zucman: Was Steueroasen kosten

130 Milliarden Euro: Diesen Betrag verlieren Staaten jährlich, weil Superreiche ihr Geld in Steueroasen verstecken statt zu versteuern.

Branko Milanovic © Katharina Poblotzki, Katharina Poblotzki

Buchpräsentation Branko Milanović

Jetzt mit Videodokumentation: Der ehemalige Chefökonom der Weltbank spricht in der AK Wien über sein preisgekröntes Buch „Die ungleiche Welt“.

Wirtschaft & Gesellschaft

Die Quartalszeitschrift beschäftigt sich mit Fragen der Wirtschaftspolitik.

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Abgestellte Wien

Abteilung Wirtschaftswissenschaft
Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -