Man sieht die Hände einer Frau, in der linken hält sie eine Kreditkarte, mit der rechten tippt sie etwas auf der Laptop Tastatur ein. © kkolosov, stock.adobe.com AK Logo © Corporate Matters

Bargeldlos zahlen

Fallen, Spesen & Gefahren

Vorsicht im Umgang mit virtuellen Währungen!

Die Angebote virtueller Währungen nehmen im Internet ständig zu. Die Gefahr des Missbrauchs für kriminelle Zwecke ist hier besonders hoch.

Sperr­ent­gelt ist un­zu­lässig

Bei Sperre der Bankomat- und der Kreditkarte darf kein Sperrentgelt in Rechnung gestellt werden. Einen Musterbrief zur Rückforderung finden Sie hier.

Scheck in US-Dollar

Die AK Wien hat sich bei acht Banken und zwei Online-Banken erkundigt: Nicht alle übernehmen die Einreichung und Gutschrift von Schecks auf ein Konto.

Plastik­geld im Urlaub

Bei Bankomat- & Kreditkarten können Spesen anfallen, vor allem in Nicht-Euro-Ländern kann's teuer werden. Tipps, wie Sie Plastikgeld am besten nutzen.

Nein zur kosten­pflichtigen Kredit­karten­abrechnung

Fordern Sie das für die Papier­rechnung verrechnete Entgelt von Ihrem Kredit­karten­unternehmen zurück. Hier finden Sie unseren Muster­brief.

Kredit­karten­sperre darf nichts kosten

Der OGH hat die Firma PayLife wegen Klauseln in den Geschäftsbedingungen verurteilt. Kunden können Sperrentgelt zurückfordern.

Kontakt­loses Be­zahl­en

Schnell und unkompliziert soll das Zahlen mit NFC über die Bühne gehen. Doch was sind mögliche Risiken & Befürchtungen der KonsumentInnen?

Ban­ko­mat­kar­te

Wie gehen Sie sicher mit Ihrer Bankomatkarte um? Was bedeutet GeoControl? Was tun bei Verlust der Karte? Wie wehren Sie sich gegen Sperrgebühren?

AK-Erfolg gegen Card complete

Einen Musterbrief zur Rückforderung der unzulässigen Entgelte finden Sie hier.

AK Erfolg gegen Raiffeisen Landes­bank NÖ-Wien

Die Raiffeisen Landesbank NÖ-Wien hat ihren Kund­Innen 3,4 Millionen Euro beim Giro­konto zu viel verrechnet. Die zahlt sie jetzt zurück.­

Zahl­ungs­an­weis­ung & Über­weis­ung

Tipps, damit Ihr Geld bei einer Überweisung auch wir­k­lich ankommt: Achten Sie auf den Fälligkeitstermin Ihrer Zahlung und die Überweisungsdauer!

Zah­lungs­kar­ten-Rech­ner

Wie hoch sind die Spesen, wenn Ban­ko­mat- oder Kre­dit­kar­te im Ausland ver­wen­det werden?

Zahl­schein­ge­bühren

OGH: Keine Strafentgelte, wenn man mit Erlagschein oder Überweisungsauftrag bezahlt. Sie haben schon gezahlt? So bekommen Sie Ihr Geld zurück.