Was ist SEPA?

SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung „Single Euro Pay­ments Area“ und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Europa – auch auf einer technischen Ebene - vereinheitlichen.

Im so verbesserten EU-weiten Binnenmarkt für den Zahlungsverkehr sollen Überweisungen, Lastschriften (=automatische Zahlungseinzüge) und Kre­dit­kart­enzahlungen rasch und verlässlich durchgeführt werden. Das Ziel von SEPA ist ein reibungsloser Massenzahlungsverkehr für alle Euro-Zahlungen, die zunehmend vollkommen elektronisch abgewickelt werden sollen.

Welche Vorteile ein europäischer Zahl­ungs­ver­kehrs­raum hat

Die Nutznießer von SEPA sollen Banken, Unternehmen und Verbraucher sein:

  • Eurozahlungen im Inland und europäischen Ausland werden gleichgestellt, sodass SEPA-Überweisungen – egal ob im Inland oder grenzüberschreitend - gebührenmäßig gleich zu behandeln sind.
  • Bargeldlose Zahlungen können innerhalb des SEPA-Raumes von einem ein­zig­en Konto durchgeführt werden. Bei einem längeren Aus­lands­auf­ent­halt in Europa muss also kein neues Konto eröffnet werden.

Weitere Informationen zum Zahlungsverkehr und SEPA finden Sie auf der der Österreichischen Nationalbank (OeNB).

Welche Länder im SEPA-Raum sind

Der SEPA-Raum umfasst insgesamt 33 Länder: Die 28 EU-Mitgliedstaaten, Liechtenstein, Schweiz, Norwegen, Island, Monaco.

Tipp

Bei SEPA-Zahlungen in Nicht-EU-Staaten kann es Gebühren geben, zB in die Schweiz. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank.

Nur Euro-Zahlungen fallen unter SEPA

SEPA-Zahlungen werden ausschließlich in Euro durchgeführt. Für andere (europäische und außereuropäische) Währungen gelten bei Aus­lands­über­weis­ung­en eigene Konditionen und Spesen, die erheblich sein können.

Tipp

Erkundigen Sie sich im Anlassfall bei Ihrer Hausbank über diese Spesen.

Formular Zahlungsanweisung

In Österreich wird das neue Formular der Zahlungsanweisung seit längerem verwendet. So liegen in Bankfilialen etwa nur mehr Zahlungsanweisungen auf. Ab 1.8.2014 ersetzt das neue Formular endgültig alle alten Über­weis­ungs­be­lege (Erlagschein, EU-Standardüberweisung) und ist auch für grenz­über­schreit­ende Zahlungen in den europäischen SEPA-Raum zu verwenden.

Tipp

Weitere Informationen zum Zahlungsverkehr und SEPA finden Sie auf der Webseite der Österreichischen Nationalbank (OeNB).