Plattformarbeit auf EU-Ebene

Mit einem Rechtsvorschlag zu den Arbeitsbedingungen der Plattformarbeiter*innen will die Europäische Kommission die Situation der Beschäftigten, die über digitale Plattformen arbeiten, verbessern. Der Vorschlag geht grundsätzlich vom Vorliegen eines Beschäftigungsverhältnisses aus, sieht aber auch Ausnahmen zB bei „echten Selbständigen“ vor. Der Gesetzesvorschlag wurde Ende 2021 an den Rat und das Europäische Parlament übermittelt und wird dort bis voraussichtlich Herbst 2022 verhandelt.

Die Arbeiterkammer macht bereits seit Jahren auf die Missstände bei den Arbeitsbedingungen der Beschäftigten des Online-Sektors aufmerksam, hat ein Positionspapier dazu verfasst, an mehreren Konsultationen teilgenommen, Gespräche mit EU-Entscheidungsträger:innen geführt und Diskussionsveranstaltungen auf EU-Ebene dazu geführt. 

Plattformarbeit

Weitere AK-Aktivitäten zu Plattformarbeit

Weitere Informationen und Dokumente

Plattformarbeit

AK-Position zu Plattform-Arbeitsbedingungen

AK Stellungnahme zum EU-Kommissionsvorschlag über die Arbeitsbedingungen für Plattformbeschäftigte - Details zum Kommissionstext

Plattformarbeit

Event: Mindestlöhne in der Plattformwirtschaft

AK Europa Podiumsdiskussion zu fairen Mindestlöhnen im Zeitalter der Plattformwirtschaft

Plattformarbeit

Experten-Beitrag: Plattformarbeit auf EU-Ebene

Frank Ey und Christian Berger erklären, wie sich Plattformarbeit entwickelt hat und welche neuen Gesetze für bessere Arbeitsbedingungen sorgen sollen.

Plattformarbeit

Gesetzesvorschlag zu Plattform-Arbeitsbedingungen

2021 waren bereits 28 Millionen Menschen über Plattformen beschäftigt, nur werden ihre Arbeitsbedingungen geregelt.

Plattformarbeit

Konsultation zu Selbstständigen-Kollektivverträgen

Die EK fragt: Wie können im Rahmen des geltenden Wettbewerbsrechts Tarifverträge für Solo-Selbstständige verwirklicht werden?

Plattformarbeit

Policy Brief 3/21 Platform Work von AK Europa

Policy Brief des AK Europa Büro zu Plattformarbeit - vorläufig nur auf Englisch verfügbar

Plattformarbeit

Positionspapier Tarifverhandlungen Plattformarbeit

BAK-Positionspapier zur Initiative der EK zur Anpassung des EUWettbewerbsrechts, die Tarifverhandlungen für Plattformarbeiter*innen ermöglichen soll

Plattformarbeit

Richtlinien-Entwurf zu Plattformarbeit

Aus für Scheinselbstständigkeit bei Mjam, Uber und co? Die Regulierung der Plattformwirtschaft hat begonnen.

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Büro für digitale Agenden
Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0
Mail: arbeit.digital@akwien.at 

- erreichbar mit der Linie D -