Betriebsratsfonds

Unser Auftrag ist die Kon­trol­le der Wiener Betriebs­rats­fonds sowie deren treu­hän­di­sche Ver­wal­tung. © Yuri Arcurs, Fotolia

Wir über uns

Unser Auftrag ist die Kontrolle der Wiener Betriebsratsfonds sowie deren treuhändische Verwaltung. Wir beraten auch bei der Führung von BR-Fonds.

Der Betriebs­rats­fonds ist Ei­gen­tü­mer aller fi­nan­zi­el­len Mittel und Sach­wer­te des Betriebs­ra­tes.  © Kai Koehler, Fotolia.com

Der Betriebs­rats­fonds

Der Betriebsratsfonds ist eine eigene Rechtspersönlichkeit. Er ist Eigentümer aller finanziellen Mittel und Sachwerte des Betriebsrates.

Die Ab­tei­lung Betriebs­rats­fonds­re­vi­si­on der AK Wien emp­fiehlt fol­gen­de Kurse.  © Robert Kneschke, Fotolia

Betriebs­rats­fonds-Kur­se

Kurse für Kassaverantwortliche von BR-Fonds veranstalten der VÖGB und die Fachgewerkschaften. Wir empfehlen fol­gen­de Kur­se.

Der/die Betriebs­rats­vor­sit­zen­de ver­tritt den BR-Fonds nach außen.  © Yuri Arcurs, Fotolia

Betriebs­rats­vor­sit­zen­de

Der/die Betriebs­rats­vor­sit­zen­de ver­tritt den BR-Fonds beim Abschluss von Rechtsgeschäften, gerichtlichen und behördlichen Verfahren.

Die Aufgabe des/der Kas­sa­ver­wal­te­rIn im Betriebs­rat gehört zu den ver­ant­wor­tungs­volls­ten Funk­tio­nen.  © Picture-Factory, Fotolia.com

Kas­sa­ver­wal­te­rIn

Aufgaben: Aufzeichnungen über die Gebarung des BR-Fonds, Abwicklung des Zahlungsverkehrs und die sichere Verwahrung der Fondsmittel.

Rech­nungs­prü­fe­rIn­nen kon­trol­lie­ren die Ge­ba­rung des Betriebs­rats­fonds.  © luna, Fotolia.com

Rech­nungs­prü­fe­rIn

Rech­nungs­prü­fe­rIn­nen kon­trol­lie­ren die Ge­ba­rung des BR-Fonds. Dazu sind sie berechtigt jederzeit in die Unterlagen Einsicht zu nehmen.

Die Ver­wal­tung obliegt dem Betriebs­rat als Kol­le­gi­al­or­gan.  © Fotolia, Fotolia

Fonds­ver­mö­gen

Die Verwaltung des Fondsvermögens obliegt der Betriebsratskörperschaft. In der konstituierenden Sitzung bestellt das Gremium die KassenverwalterIn.

Die Ein­führung einer Betriebs­rats­um­la­ge bedarf eines Be­schlus­ses der Betriebs­ver­samm­lung.  © Robert Kneschke, Fotolia.com

Betriebs­rats­um­la­ge

Die Ein­führung einer BR-Um­la­ge bedarf eines Be­schlus­ses der Betriebs­ver­samm­lung. Den Antrag auf Abstimmung dazu stellt der Betriebsrat.

Ein Be­schluss ist für jede Ausgabe er­for­der­lich. © Yuri Arcurs, Fotolia.com

Be­schlüs­se

Ein Be­schluss ist für jede Ausgabe er­for­der­lich. Beschlüsse sind schriftlich festzuhalten und in geeigneter Form zu archivieren.

Die Auf­zeich­nun­gen müssen Auf­schluss über die gesamte Ver­mö­gens­ge­ba­rung des Betriebs­rats­fonds geben. © JPC-PROD, Fotolia

Kas­sa­buch

Die Auf­zeich­nun­gen müssen Auf­schluss über die Ver­mö­gens­ge­ba­rung des BR-Fonds geben. Als Serviceleistung haben wir ein Kassabuch entwickelt.

Als Haupt­ein­nah­me des Betriebs­rats­fonds dient die Betriebs­rats­um­la­ge.  © Joachim Wendler, Fotolia.com

Einnahmen

Als Haupteinnahme des Betriebsratsfonds dient in den meisten Fällen die Betriebsratsumlage. Weitere Einnahmen könnten sich aus Zinsen ergeben.

Mittel des BR-Fonds können zur Deckung der Kosten der Ge­schäfts­führung des BR ver­wen­det werden.  © vloenerjung, Fotolia.com

Ausgaben

Die Geldmittel des Betriebsratsfonds dürfen zur Deckung der Kosten der Geschäftsführung des Betriebsrates verwendet werden.

Die externe Über­prü­fung des Betriebs­rats­fonds erfolgt durch die AK.  © detailblick, Fotolia.com

Externe Überprüfung

Die externe Überprüfung des Betriebsratsfonds erfolgt durch MitarbeiterInnen der jeweils zuständigen Kammer für Arbeiter und Angestellte.

Hier finden Sie eine Auswahl aus der Ju­di­ka­tur des OGH und aus­ge­wähl­ter Ge­set­zes­tex­te.  © Gina Sanders, Fotolia.com

Ju­di­ka­tur des OGH & Ge­set­zes­tex­te

Hier finden Sie eine Auswahl aus der Ju­di­ka­tur des obersten Gerichtshofes (OGH) und aus­ge­wähl­ter Ge­set­zes­tex­te.

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
x

Betriebsratskörperschaften

Für Betriebsratskörperschaften, die sich ab dem 01.01.2017 konstituieren, beträgt die Funktionsperiode nun fünf Jahre (bisher vier Jahre).

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK