Jahresabschluss

Der Jahresabschluss ist eine der wichtigsten Informationsquellen, um Kenntnis über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu erhalten. Eine Analyse des Jahresabschlusses ist vor allem dann sinnvoll, wenn Entscheidungen wie Investitionen, Umstrukturierungen, Rationalisierungsvorhaben, Kosteneinsparungen, Lohn-, Gehalts- und Prämienverhandlungen anstehen oder befürchtet wird, dass eine Unternehmenskrise droht. Darüber hinaus hat der Aufsichtsrat den Jahresabschluss auf seine Rechtmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit zu prüfen.

kennzahlen

Einzelne Zahlen bzw Bilanzposten im Jahresabschluss sind für sich alleine nicht immer aussagekräftig genug. Daher werden Kennzahlen gebildet, bei denen zwei oder mehrere Bilanzposten in Beziehung gesetzt. Bilanzkennzahlen eigenen sich gut, um die Entwicklung eines Unternehmens im Zeitablauf zu analysieren und bieten sich auch für einen Vergleich mit anderen Branchenunternehmen an

Cover der Broschüre © ÖGB Verlag

Download

Bilanz & Co

Basiswissen und Praxistipps für Betriebsräte 2. aktualisierte und erweiterte Auflage In der zweiten Auflage werden aktuelle Entwicklungen und Änderungen im Gesellschaftsrecht (insbesonders in der Ab­schluss­prüf­ung) und in den International Financial Reporting Standards (vor allem Leasing, Fin­anz­in­strumente, langfristige Fertigungsaufträge) berücksichtigt. Zu­sätz­lich beinhaltet die Neuauflage Neuerungen durch das Nachhaltigkeits- und Di­versi­täts­ver­besser­ungs­ge­setz­es (NaDiVeG), das ab dem Geschäftsjahr 2017 zur Anwendung kommt. Bestelllen:

beim ÖGB bestellen

Art der Publikation:
Buch

AutorenInnen:
Ines Hofmann; Ruth Naderer; Markus Oberrauter; Reinhard Brachinger; Helmut Gahleitner; Heinz Leitsmüller; Kristina Mijatovic-Simon; Simon Schumich, Christina Wieser;

Verleger:
ÖGB Verlag

ISBN:
978-3-99046-289-8

Preis:
€ 36,00

Euromünzen auf Finanzstatistik © Alterfalter, Fotolia.com

Ifam Lounge: Bilanzpolitik

Alles was Auf­sichts­rä­tIn­nen über Bilanzpolitik, Kosmetik und Fälschung wissen sollten.

Download

Nachhaltig­keits­bericht­erstattung in Österreich

Derzeit liegt Österreich in der Nachhaltigkeitsberichterstattung im internationalen Vergleich im hinteren Feld. In Österreich publizieren nur ein Viertel aller Top-Unternehmen einen Nachhaltigkeitsbericht.  

Art der Publikation:
Studie

Erscheinungsort:
Wien

AutorenInnen:
Ulrich Schönbauer, Christina Wieser

Seitenanzahl:
42

HerausgeberIn:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

ISBN:
978 - 3 - 7063 - 0595 - 2

Datum/Jahr:
November 2015

Links zu Kennzahlen

Lesetipp

Ulrich Schönbauer: Kennzahlensteuerung auch in der Betriebsratsarbeit?

abschlussprüfung

Die Zusammenarbeit des Aufsichtsrats mit dem Abschlussprüfer ist ein wichtiger Baustein wirksamer Unternehmenskontrolle. Auswahl und Beauftragung des Abschlussprüfers, Festlegung von Prüfungsschwerpunkten, Diskussion über Schwachstellen und Mängel in der Rechnungslegung und aktive Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der Abschlussprüfung (vor allem Prüfungsbericht) sind wichtige Aufgabengebiete des Aufsichtsrats.

Betriebsrat kontrolliert Unterlagen © Robert Kneschke, Fotolia

1x1: Wirtschaftsprüfer

Nehmen Sie das Ergebniss des Wirtschaftsprüfers nicht einfach hin - Prüfen Sie nach!

Frau mit Daumen hoch hält Rechner in der Hand © Picture-Factory, Fotolia.com

1x1: Jahresabschluss

Checkliste un Quicktest zur Überprüfung des Jahresabschlusses

Frau liest Dokument © contrastwerkstatt, Fotolia

Die wichtigsten Neuerungen zur Abschlussprüfung

Erstmals gibt es eine externe Rotation der Abschlussprüfer. Außerdem neu: Stärkung des Prüfungsausschusses durch zusätzlichen schriftlichen Bericht.

Frau in Führungsposition © Yuri Arcurs, Fotolia.com

Verhältnis von Aufsichtsrat und Abschlussprüfer

Eine effiziente Zusammenarbeit wäre wünschensert! Wie sieht das in der Realität aus?

Manager hält eine Präsentation © Yuri Arcurs, Fotolia

Aufsichtsrat und Abschlussprüfer

Quo Vadis Kommunikation?

Teilnehmer eines Seminars © nyul, Fotolia.com

Bilanzpolizei

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser - Kontrollinstanz für börsennotierte Unternehmen.

Aufsichtsratssitzung © WavebreakMediaMicro, Fotolia

Risikomanagement und internes Kontrollsystem

Fragen für die nächste Aufsichtsratssitzung

Links zu Abschlussprüfung

Lesetipps

Bilanzrechner

Wie steht mein Unternehmen da?

Offenlegung

Der Jahresabschluss von Kapitalgesellschaften ist kein Geheimnis und muss beim zuständigen Firmenbuch eingereicht werden. Dies stellt sicher, dass alle Stakeholder - Lieferanten, Banken, ArbeitnehmerInnen, KonsumentInnen - zeitnahe und aussagekräftige Unternehmensinformationen erhalten. Der Betriebs- und Aufsichtsrat findet in der Urkundensammlung noch weitere informative Schriftstücke wie zB Gesellschaftsvertrag, Satzung, Verschmelzungsverträge oder die Liste der Aufsichtsratsmitglieder.

Stift und Formulare © Friedberg, Fotolia.com

Of­fen­le­gung von Jah­res­ab­schlüs­sen

Theorie und gelebte Un­ter­neh­mens­pra­xis.

Links zu Offenlegung