Infobrief 2022_2 © AK Wien EU&Internationales
Infobrief_2022_02 © AK Wien EU&Internationales
08.07.2022

Infobrief EU & International 2022_2

Seit nunmehr vier Monaten begleiten uns die hässlichen Bilder über das unfassbare Leid, das Wladimir Putins Armee über die ukrainische Bevölkerung bringt. Die Welt ist seither eine andere geworden und ein Ende des Krieges ist derzeit nicht absehbar. Sichtbar geworden sind allerdings massive Verwerfungen in der Weltwirtschaft, die der Krieg mit sich bringt, und denen sich zwei Beiträge in dieser Ausgabe widmen.

Service

Möchten Sie die gesamte Publikation herunterladen? Sehr gern. 
Infobrief downloaden

Lieferkettengesetz, Klima

An den Beginn dieses Infobriefs stellen wir allerdings die Analyse des lange erwarteten Vorschlags der EU-Kommission zu einem Lieferkettengesetz, das von Gewerkschaften und zivilgesellschaftlichen Organisationen jahrelang gefordert worden war. Auch in dieser Ausgabe thematisieren zwei Beiträge unterschiedliche EU-Vorhaben zur Bewältigung der Klimakatastrophe: diese sind einerseits der geplante EU-Klimazoll (CO2-Grenzausgleichs­mechanismus) und andererseits ein neues Paket zur Förderung der Kreislaufwirtschaft. 

Wirtschaftspolitik, Wahlen in Europa

Darüber hinaus erfahren Sie, was die EU-Kommission Österreich im Rahmen der wirtschaftspolitischen Steuerung empfiehlt. Im Mittelpunkt eines weiteren Beitrags steht der Wahlmarathon in Europa, der die politische Landschaft auf EU-Ebene wesentlich beeinflusst. Zwei Buchbesprechungen runden diesen Infobrief ab: während die erste die Hintergründe des wirtschaftlichen Aufstiegs Chinas nachzeichnet, beschäftigt sich die zweite mit der umkämpften EU-Arbeitspolitik in der Eurokrise.


Inhaltsangabe

Infobrief_2022_02 © AK Wien Eu&Internationales
Am Start: Das EU-Liefer­ketten­gesetz

AK Analyse zum Richtlinien­entwurf zu Sorgfalts­pflichten von Unternehmenin puncto Nach­haltigkeit.
Datum: 20.06.2022

Infobrief_2022_02 © AK Wien Eu&Internationales
Fallstricke des EU-CO2-Grenzausgleichsmechanismus

EU-Klimaziele: eine CO2-Grenzausgleichsabgabe könnte für fairen Wettbewerb sorgen, steht aber in Konflikt mit zentralen Regeln des WTO-Rechts.

Infobrief_2022_02 © AK Wien Eu&Internationales
Russlands Krieg: Das Ende der Globalisierung?

Die Folgen der Sanktionen, mit denen der Westen auf Russlands Einmarsch in die Ukraine reagiert hat, werden über die Dauer des Krieges hinausgehen.
Datum: 20.06.2022

Infobrief_2022_02 © AK Wien Eu&Internationales
Krieg in der Ukraine: Globalisierung am Scheideweg

Der Ukraine-Krieg führt zu Verwerfungen in der Weltwirtschaft, durch die nun eine Vernachlässigung sozialer und ökologischer Herausforderungen droht.
Datum: 20.06.2022

Infobrief_2022_02 © AK Wien Eu&Internationales
EU-Kreislaufwirtschaft: Haltbarkeit im Fokus

Kann das Kommissionspaket zur europäischen Kreislaufwirtschaftsstrategie tatsächlich zu einem nachhaltigeren europäischen Warensortiment führen?
Datum: 20.06.2022

Infobrief_2022_02 © AK Wien Eu&Internationales
Europäisches Semester 2022

Verbesserungsbedarf bei Kinderbetreuung und im Bildungssystem: Länderbericht und Empfehlungen berücksichtigen vermehrt Arbeitnehmer:inneninteressen.
Datum: 20.06.2022

Infobrief_2022_02 © AK Wien Eu&Internationales
Wahlmarathon in Europa

Der Ausgang der Parlamentswahlen in zahlreichen EU-Staaten könnten zu einem stärkeren gesellschaftspolitischen Fokus in der EU-Politik führen.
Datum: 20.06.2022

Infobrief_2022_02 © AK Wien Eu&Internationales
Rezension: How China Escaped Shock Therapy

Isabella Weber legt mit ihrem Buch eine sorgfältige Analyse zum bislang wenig thematisierten politökonomischen Aufstieg Chinas vor.
Datum: 20.06.2022

Infobrief_2022_02 © AK Wien Eu&Internationales
Rezension: Neue Europäische Arbeitspolitik

Deregulierte Arbeitsmärkte als Ziel neoliberaler Strategien: Felix Syrovatka zeichnet die strategische Neoliberalisierung der Arbeitspolitik nach.
Datum: 20.06.2022

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien

Abteilung EU & Internationales
Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -

Service

Möchten Sie die gesamte Publikation herunterladen? Sehr gern. 
Infobrief downloaden