Infobrief 4|23
Infobrief 4|23 © AK WIEN
Dezember 2023

Infobrief EU & International 4|2023

Die Welt in der Dauerkrise. Die Atempausen werden immer kürzer: Davon gibt gerade der voll eskalierte Krieg im Nahen Osten Zeugnis. Dazu kommt die Sorge, die um ein entschlossenes Vorgehen gegen die Klimakrise besteht: Sie wurde zuletzt durch die Rekordzahl an fossilen Lobbyisten bei der 28. Weltklimakonferenz in Dubai genährt. Auch in Europa wittert die fossile Industrie im Lichte verschärfter geoökonomischer Spannungen neue Möglichkeiten. Wird der „grüne“ gar zum „grauen“ Deal? Für diese Auseinandersetzung werden nicht nur die Wahlen zum Europäischen Parlament im Juni nächsten Jahres entscheidend. Die Augen richten sich darüber hinaus auf den ungewissen Ausgang der kommenden US-Präsidentschaftswahlen. Bereits jetzt hat der alte neue Herausforderer Trump einen entschlossenen fossilen Backlash gegenüber Präsident Bidens grüner Wirtschaftspolitik angekündigt. 

Zu diesem drohenden Backlash setzt das bemerkenswerte Comeback der US-Gewerkschaftsbewegung einen wichtigen Kontrastpunkt. Diesem ist der Auftakt dieser Ausgabe gewidmet. Daran schließt ein Themenspektrum, das sich am Puls des aktuellen Krisengeschehens und gesellschaftlicher Umbrüche bewegt: Von der jüngsten Eskalation des Nahost-Konflikts über das EU-Lieferkettengesetz und neue Einfallstore für Unternehmens-Lobbying bis zu akuten Konflikten um kritische Rohstoffe der grünen Energiewende in Kolumbien. Den Abschluss bildet eine Leseempfehlung, die sich auch hervorragend als Geschenk für die Feiertage eignet. Sie gilt Quinn Slobodians frisch übersetztem Bestseller „Kapitalismus ohne Demokratie“. 


Service

Sie möchten die gesamte Ausgabe 4|2023 herunterladen?

Sehr gerne!

Ausgabe 4|23 downloaden

Info

Der Infobrief EU & International erscheint 4x jährlich und liefert eine kritische Analyse der Entwicklungen auf europäischer und internationaler Ebene. Die Zeitschrift der Abteilung EU & Internationales der AK-Wien fokussiert dabei Themen an der Schnitt­stelle von Politik, Recht und Ökonomie. Anspruch ist, nicht nur die Prozesse in den europäischen Institutionen zu beschreiben, sondern auch Ansätze zur Überwindung des Neoliberalismus zu entwickeln. Kurze Artikel informieren in prägnanter Form über aktuelle Themen. Langbeiträge geben den Raum für grundlegende Analysen, Buchbesprechungen bieten eine kritische Übersicht einschlägiger Publikationen.

INhalt

Infobrief 4|23 | Kraitt: Comeback der US-Gewerkschaften
Das Comeback der US-Gewerkschaften

In Zeiten eklatanter Ungleichheit setzen immer mehr US-Bürger:innen auf ein Kollektiv. Die Gewerkschaftsbewegung bildet hier den zentralen Bezugspunkt
Datum: Dezember 2023

Infobrief 4|23 – Kommentar Templ: Eskalation der Gewalt im Nahen Osten
Eskalation der Gewalt im Nahen Osten

Die Verbrechen der Hamas-Terroristen in Israel sind mit nichts zu rechtfertigen, zeigen aber auch: Es braucht endlich eine umfassende Friedenslösung.
Datum: Dezember 2023

Infobrief 4|23 | Jaeger: EU-Lieferkettengesetz – eine Win-win-Situation
EU-Lieferkettengesetz: Eine Win-Win Situation

Das EU-Lieferkettengesetz stärkt Menschen und Umwelt entlang globaler Wertschöpfungsketten und wird positive Wirkungen auf die Wirtschaft haben.
Datum: Dezember 2023

Infobrief 4|23 | Ey: EU-Kommission gibt Vorrang für Unternehmenslobbys
EK: Wieder Vorrang für Unternehmenslobbys

Mit Ende der EU-Legislaturperiode zeigt sich, dass die EK wieder auf alte Verhaltensweisen zurückfällt und Unternehmensinteressen Vorrang einräumt.
Datum: Dezember 2023

Infobrief 4|23 | Rammer: Umkämpfte Energiewende: Widerstand gegen „grünen“ Extraktivismus in Kolumbien
Umkämpfte Energiewende in Kolumbien

Die Energiewende hat einen Ansturm auf kritische Mineralien ausgelöst. Das Beispiel Kolumbien zeigt die Kehrseite: Raubbau an Mensch und Natur.
Datum: Dezember 2023

Infobrief 4|23 | Mayr-Sinnreich: Buchbesprechung Kapitalismus ohne Demokratie
Rezension Slobodian – Kapitalismus ohne Demokratie

Slobodian beschreibt, wie Marktradikale und libertäre Milliardäre die Welt in Zonen aufteilen, um dort eine Gesellschaft ohne Demokratie zu erproben.
Datum: Dezember 2023

Abonnieren Sie den EU-Infobrief

und bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand!

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien

Abteilung EU & Internationales
Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -