Rückblicke

KollegInnen im Gespräch © Rawpixel.com, Fotolia

Gesundheitliche Chancengleichheit im Betrieb

Ziel ist es, die Unterschiede die sich auf den Gesundheitszustand von Menschen auswirken zu verringern, damit niemand benachteiligt wird.

KollegInnen im Gespräch © Tyler Olson, Fotolia

Netzwerk gesunde Arbeit

ArbeitnehmerInnenschutz ist nur dann erfolgreich, wenn alle Akteure über einen hohen Informationsstand verfügen und gut zusammenarbeiten.

Klaus Peters © Michael Mazohl

Arbeitsdruck ohne Ende?

Klaus Peters zeigt jene Mechanismen auf, die dazu führen uns selber auszubeuten und die eigene Gesundheit zugunsten betrieblicher Vorgaben zu opfern.

Substanzen in Glasbehältern © Franz Pflügl, fotolia.com

Gesundheitsgefährdende Arbeitsstoffe

Da Schädigungen nicht nur akut sondern oftmals erst Jahre oder Jahrzehnte später auftreten, werden die Gefahren vielfach auch unterschätzt.

Angestellte sitzen mit Smartphones und Tablet am Besprechungstisch © goodluz , Fotolia

Schutz vor unsichtbarer Gefahr – die neue VEMF

Die neue Verordnung soll für mehr Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Arbeiten in elektromagnetischen Feldern sorgen.

Krankenschwestern © Monkey Business, fotolia.com

„Gute Arbeit für Alle!“

Erstmalig wurde in Österreich die Arbeitssituation von Arbeitsmedizinern, Sicherheitsfachkräften und Arbeitspsychologen wissenschaftlich analysiert.

Älterer Angestellter im Büro © Cello Armstrong , Fotolia

Herausforderung – Alternsgerechtes Arbeiten

Viele Betriebe in Österreich weisen ein hohes durchschnittliches Belegschaftsalter auf. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen.

Festakt 20 Jahre ArbeitnehmerInnenschutzgesetz © Michael Mazohl, ÖGB-Verlag

Festakt 20 Jahre ASchG

Anlässlich des Jubiläums wurde eine Resolution präsentiert mit dem Ziel, die Risiken für Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu minimieren.

Ein junger gestresster Angestellter vor dem PC sitzend. © .shock, Fotolia

Evaluierung psychischer Belastungen

Krankmachende arbeitsbedingte psychische Belastungen gehören zu den unterschätzten Gefahren der Arbeitswelt.

Der Rücken zwickt, die Gelenke schmerzen, die Beine schlafen ein – immer mehr ArbeitnehmerInnen kennen das aus eigener Erfahrung.  © Volker Witt, Fotolia.com

Heben und Tragen – leicht gemacht

Der Rücken zwickt, die Gelenke schmerzen, die Beine schlafen ein – immer mehr ArbeitnehmerInnen kennen das aus eigener Erfahrung.

Viele berufliche Tätigkeiten machen den Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) notwendig.  © tiero, fotolia.com

Die neue PSA-Verordnung

Viele berufliche Tätigkeiten machen den Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) notwendig.

Ständiger Zeitdruck, eine hohe Arbeitsmenge: Sehr oft liegen die Ursachen und Hintergründe für Burnout in belastenden Rahmenbedingungen im Betrieb.  © Franz Pfluegl, Fotolia

Burnout - Tatort Arbeitsplatz

Ständiger Zeitdruck, eine hohe Arbeitsmenge: Sehr oft liegen die Ursachen und Hintergründe für Burnout in belastenden Rahmenbedingungen im Betrieb.

Welche Auswirkungen Lärm haben kann, vor allem wenn man ihm über einen längeren Zeitraum ausgesetzt ist, wird oftmals unterschätzt.  © Stefan Stelzer, Fotolia

Leise - lauter - Lärm

Welche Auswirkungen Lärm haben kann, vor allem wenn man ihm über einen längeren Zeitraum ausgesetzt ist, wird oftmals unterschätzt.

Führungsstil und Führungsverhalten sind wichtige Faktoren für die Gesundheit der ArbeitnehmerInnen.  © sepy, Fotolia

Gesundes Führen

Führungsstil und Führungsverhalten sind wichtige Faktoren für die Gesundheit der ArbeitnehmerInnen.

Die Baubranche verursacht in Österreich nach wie vor die meisten Todesfälle, Unfälle beziehungsweise unfallbedingten Renten.  © lawcain, Fotolia.com

Die Sicherheits-Charta

Die Baubranche verursacht in Österreich nach wie vor die meisten Todesfälle, Unfälle und unfallbedingten Renten.

Betriebe sind verpflichtet bei der Arbeitsplatzevaluierung auch die psychischen Belastungen zu erheben. © granata68, Fotolia

Psychische Belastungen

Betriebe sind verpflichtet bei der Arbeitsplatzevaluierung auch die psychischen Belastungen zu erheben.

Seit 1. Jänner 2013 ist die Novelle zum Ar­beit­neh­me­rIn­nen­schutz­ge­setz (ASchG) in Kraft.  © helix, fotolia.com

Neue­run­gen im ASchG

Seit 1. Jänner 2013 ist die Novelle zum Ar­beit­neh­me­rIn­nen­schutz­ge­setz (ASchG) in Kraft.

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK