Corona Kurzarbeit

Von Kurzarbeit (KUA) spricht man, wenn in einem Betrieb die Arbeitszeit zeitlich begrenzt herabgesetzt wird. Die Kurzarbeit dient zur Überbrückung von wirtschaftlichen (nicht saisonbedingten) Störungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus und soll die Beschäftigten im Betrieb halten. Kündigungen sollen vermieden werden.

Basis ist eine arbeits- und lohnrechtliche Vereinbarung der Sozialpartner.

Phase 1 (1.3. - 31.5.2020)

Phase 2 (1.6. bis 30.9.2020)

Phase 3 (ab 1.10.2020)

Q & A auf jobundcorona.at

Fragen und Antworten rund um die Corona-Kurzarbeit finden Sie hier.

Infos gibt es auch bei Ihrer Fachgewerkschaft und Ihrem Betriebsrat!

Zu den FAQs

 "Es wird auch ein nach der Krise geben. Daher ist eine Unterstützung für die Beschäftigten jetzt so wichtig, damit sich nach der Krise alles rasch wieder normalisiert."

Renate Anderl, AK Präsidentin

Über das Corona Soforthilfe-Kurzarbeitsmodell Flex

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -

Zu den FAQs

 "Es wird auch ein nach der Krise geben. Daher ist eine Unterstützung für die Beschäftigten jetzt so wichtig, damit sich nach der Krise alles rasch wieder normalisiert."

Renate Anderl, AK Präsidentin

Über das Corona Soforthilfe-Kurzarbeitsmodell Flex

Das könnte Sie auch interessieren

Coronavirus © Romolo Tavani, stock.adobe.com

Corona

Fragen und Antworten für Arbeit­nehmerInnen und Konsu­mentInnen

Frau mit Mundschutz © Jenny Sturm , stock.adobe.com

Job & Arbeits­recht

Muss ich trotz Corona arbeiten? Welche Arbeiten muss ich machen?

Arbeiter mit Schutzmaske © Blue Planet Studio, stock.adobe.com

Kurzarbeit

Urlaub & Zeitguthaben, kündigen und gekündigt werden, Freizeit & Überstunden, Krankenstand, Insolvenz und noch vieles mehr.