Bund muss Förderplan für saubere Busse vorlegen

Kommunen brauchen Hilfe bei der Umstellung auf Öko-Busse. Länder müssen soziale Kriterien und faire Löhne bei Busvergaben sicherstellen.

Monetarisierung von Sozialdumping

Niedrigstlöhne und mangelhafte Kontrollen bei Sozial- und Verkehrsvorschriften haben den Lkw zu einem grenzenlos billigen Transportmittel gemacht.

E-Autos: Faire Produkt-Infos beim Autokauf gesucht

Wer ein E-Auto kaufen will, bekommt zu wenig Infos. Über die Gesamtökobilanz inklusive der Herstellung von Auto & Batterie erfährt der Käufer nichts.

Lkw-Maut zurück auf den Prüfstand

20 Millionen Euro Maut­ab­schlag gehen vor allem an ausländische Fracht­unter­nehmen. Geld wird dringend für den Klima­schutz gebraucht.

EU-Mobilitätspaket: Etappensieg für ArbeitnehmerInnen

Kubitschek: Die Regierung muss weiter Druck machen für die Rechte von 130.000 Beschäftigten im österreichischen Transport.

Faire Entschädigungslösungen für Dieselbesitzer!

Verkehrsministerin muss Autoimporteure an einen Tisch holen und bei der EU eine Regelung für alle betroffenen AutobesitzerInnen herbeiführen.

Autokauf: Große Lücken bei Infos zu Spritverbrauch und Umwelt

AK zu Aus­weit­ung der EU- Mess­regeln für Auto­her­steller ab Sep­tem­ber: Mess­regeln nicht streng genug. Kon­sum­ent­en- Info bleibt ver­altet.

LKW-Maut: 20 Millionen Euro werden verschenkt

Ein Grund­tarif­abschlag für Lkw mit weniger Schad­stoff­ausstoß fördert vor allem Unternehmen aus den Nachbar­ländern.

Mehr Schutz für 120.000 Jobs im Güter­transport!

EU-Mobilitäts­paket: Der Verkehrs­minister muss die Interessen österreichischer Lenker­Innen gegen Niedrig­lohn-Länder durchsetzen.

Straßenschäden: Verursacher müssen zahlen

Es ist hoch an der Zeit, dass sich der Schwerlastverkehr endlich fair an den Kosten beteiligt. Das geht nur mit einer flächendeckenden Lkw-Maut.

Bestbieterprinzip auch bei Dienstleistungen

Mehr faire Jobs im Dienstleistungsbereich: Öffentliche Aufträge soll es nur geben, wenn die Qualitäts- und Sozialkriterien passen, fordern AK & vida.

Verbrauchsangaben der Autohersteller täuschen

Differenzen von Prospektangaben und Realverbrauch: 900 Millionen Euro mehr pro Jahr an Spritkosten, 438 Millionen Euro an Folgekosten.

Ar­beits­be­ding­ung­en für Bus- und Lkw-Lenker

5-Punkte-Paket gegen Lenk­zeit­über­schreit­ung­en und Weiter­bild­ungs­lück­en.

Lkw-Maut als Öko-Steuer

Allein Fein­staub nimmt den ÖsterreicherInnen durch­schnittlich 8 Monate an Lebens­erwartung. Andere Abgase verursachen Herz- und Lungen­krankheiten.

Klimaschutz: Lkw, runter vom Gas!

Die Ein­hal­tung der Ge­schwin­dig­keits­li­mits bringt 110.000 Tonnen CO2-Ein­spa­rung.

Elektromobilität Quo Vadis?

In Ös­ter­reich sollen bis 2020 rund 200.000 Elek­tro­fahr­zeu­ge im Einsatz sein.

Lohn- und Sozialdumping EU-weit bekämpfen

11 Millionen Beschäftige im Verkehr sind europaweit unter scharfem Druck. EU-weite Bürgerinitiative Fair Transport jetzt unterschreiben!

Abgaswerte: Ungenaue Herstellerangaben

Neue AK-Studie: Auch Hybride verbrauchen auf der Straße viel mehr als im Prospekt angegeben. Die Autoindustrie muss ihre KundInnen fair informieren!

Links

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien

Abteilung Umwelt & Verkehr
Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -