Arbeitswege & Pendlerpolitik

Mann und Frau am ÖBB Automaten © Harald Eisenberger, ÖBB

Neuerungen bei ÖBB Automaten

Neue Bedienoberfläche bringt Verbesserungen für Kundinnen und Kunden – ein paar Stolpersteine im Nahverkehr bleiben jedoch bestehen.

Junge Frau sitzt im Zug und liest auf einem Tablet © lightpoet, Fotolia

Pendlerumfrage: Die Ergebnisse

AK Online-Umfrage: Neben Kritik an der Fahrplangestaltung hat sich bei vielen auch Unmut über drastische Härtefälle bei der Tarifreform aufgestaut.

Zug © Gina Sanders, Fotolia

130 Züge täglich mehr!

AK Wien Pendlertag: AK Präsident Rudi Kaske fordert mit neuen Verkehrsdienste-Verträgen einen Qualitätssprung im Bahnangebot.

Hinter einem Zugfenster sieht man eine Frau, die aus dem Fenster schaut © Phototom, Fotolia.com

Pendleranalyse Wien und Ostregion

Wer pendelt nach Wien? Wie weit haben es die WienerInnen zur Arbeit? Zahlen und Fakten auf Basis einer Erfassung von 778.000 Beschäftigten in Wien.

PendlerInnen und PensionistInnen sind Fahrgäste im Bus. © Monkey Business, Fotolia.com

VOR-Tarife: Nachbesserungen dringend notwendig!

Tarif-Reform in der Ostregion bringt große Preissprünge und wenig nachvollziehbare Preise. Es braucht eine Härtefallregelung und größere Transparenz!

Ein praktischer Fahrplan für Pendler: Fahrplanauszüge der Schnellbahn und Regionalbahnlinien in Wien und im Raum Wien, der Badner Bahn und der U-Bahn. © JackF, Fotolia.com

Pendlerfahrplan 2017

Der neue AK Pendlerfahrplan ist da: Fahrplanauszüge der Schnellbahn und Regionalbahnlinien in Wien und im Raum Wien, der Badner Bahn und der U-Bahn.

Frau in der U-Bahn surft mit dem Smartphone © JackF, Fotolia.com

Holen Sie sich Ihren Pendlerfahrplan!

Am 7. Dezember verteilen wir insgesamt 90.000 Pendlerfahrpläne mit den wichtigen Bahnverbindungen in der Ostregion.

Reisende warten auf ihren Zug © Franz Pfluegl, Fotolia

Neuer Hauptbahnhof muss Verbesserungen bringen

Der neue Hauptbahnhof Wien geht in Vollbetrieb. Viele Bahnverbindungen werden neu geführt.

Junge Frau wartet auf ihren Zug © Gina Sanders , Fotolia

Westbahn soll zurück in Verkehrsverbund Ostregion

Die Pendlerinnen und Pendler brauchen nicht viele Ticketangebote von vielen Anbietern sondern ein Ticket für alle Busse und Bahnen in der Ostregion.

Junge Frau im Zug © Hetizia, Fotolia.com

Gutes Urteil für PendlerInnen in der Ostregion

Mit diesem Gerichtsurteil können im neuen Winterfahrplan doch noch schnelle Bahnverbindungen von und zum Westbahnhof angeboten werden.

Pendeln in der Ostregion © lightpoet, Fotolia

Arbeitswege in der Ostregion

AK Präsidenten von Burgenland, Niederösterreich und Wien: Neuer Fahrplan muss Zeichen für den öffentlichen Bahnverkehr setzen.

Pendlerin beim Ticketkauf © Nagel's Blickwinkel ,  fotolia.com

Streit um Verkehrsvergaben

Juristisches Hick-Hack zwischen VOR und Westbahn GmbH gefährdet schnelle Bahnverbindungen von und nach St. Pölten für täglich rund 1.000 Pendler.

Mit der neuen Schlichtungsstelle für Beschwerden von Flug- und Fahrgästen wird für die KonsumentInnen eine wichtige Verbesserung umgesetzt.  © Manohar S, Fotolia

Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte

Mit der neuen Schlichtungsstelle für Beschwerden von Flug- und Fahrgästen wird für die KonsumentInnen eine wichtige Verbesserung umgesetzt.

Wer kein Auto hat, hat es bei der Arbeitssuche sehr schwer. Vor allem Frauen werden durch fehlende Angebote im öffentlichen Verkehr eingeschränkt. © Claudia Nagel, Fotolia

So teuer ist Mobilität im ländlichen Raum

Wer kein Auto hat, hat es bei der Arbeitssuche sehr schwer. Vor allem Frauen werden durch fehlende Angebote im öffentlichen Verkehr eingeschränkt.

Frau mit Fahrplan in der Hand. © Florian Spieker, fotolia.com

Wechsel zwischen Auto, Bahn, Bus & Rad erleichtern

Die Verkehrspolitik in der wachsenden Ostregion muss sich auf mehr Fahrgäste und neue Anforderungen einstellen.

Der Pendlerrechner wird geändert. Das hat das Finanzministerium auf Drängen der AK nun bestätigt.  © Paolese, Fotolia.com

Pendlerrechner wird geändert

Die AK hat erreicht, dass beim Pendlerrechner grobe Mängel beseitigt werden. Das wurde in einem Gespräch zwischen Finanzministerium und AK zugesagt.

Immer mehr Menschen kommen täglich nach Wien, um hier zu arbeiten. Darauf muss die ganze Ostregion mit einer gut geplanten Verkehrspolitik reagieren. © Minerva Studio, Fotolia

Offensive für öffentlichen Verkehr fortsetzen!

Immer mehr Menschen kommen täglich nach Wien, um hier zu arbeiten. Darauf muss die ganze Ostregion mit einer gut geplanten Verkehrspolitik reagieren.

Wer ab 1. Jänner per Wochenkarte von Wien nach Linz und zurück will, weiß heute noch nicht, was das kosten wird. © Phototom, Fotolia.com

ÖBB: Neue Tarife für Fahrgäste nicht durchschaubar

Wer ab 1.1. per Wochenkarte von Wien nach Linz und zurück will, weiß heute noch nicht, was das kosten wird.

Seit 1. Juli besteht ein Anspruch auf Entschädigung, wenn mehr als fünf Prozent der Züge einer Strecke verspätet sind.  © Daniel Ernst, fotolia.com

Fahrgastrechte

Entschädigung bei unpünktlichen Zügen: Sie haben dann einen Anspruch auf Entschädigung, wenn mehr als 5 % der Züge einer Strecke verspätet sind.

Von der heiklen Kunst ge­mein­sa­men Raum zu nutzen.  © CandyBox Images, Fotolia.com

Wem gehört die Stadt?

Öffentlicher Raum ist begrenzt und Mobilität braucht Fläche: Von der heiklen Kunst ge­mein­sa­men Raum zu nutzen.

Fahrradbroschüre: Informationen und Tipps für einen gesunden Arbeitsweg.  © Yuri Arcurs, Fotolia.com

Wien radelt zur Arbeit

Wenn in der Arbeitswelt der Trend zu mehr sitzenden Tätigkeiten geht, muss ein Ausgleich her. Der kann per Rad am Arbeitsweg gut geschaffen werden.

Die Bahn muss ein Signal für ihre Stamm­kun­dIn­nen setzen und nach­bes­sern.  © Sven Grundmann , Fotolia

Fahrplan verbessern

Die Bahn muss ein Signal für ihre Stamm­kun­dIn­nen setzen und nach­bes­sern.

AK begrüßt Neu­re­ge­lung für Teil­zeit­be­schäf­tig­te, Ne­ga­tiv­s­teu­er und Job­ticket.  © Gina Sanders, Fotolia

Pendlerpauschale

AK begrüßt Neu­re­ge­lung für Teil­zeit­be­schäf­tig­te, Ne­ga­tiv­s­teu­er und Job­ticket.

Wer zu Fuß oder mit dem Rad zur Arbeit kommt, hat weniger Stress und tut was für seine Ge­sund­heit.  © auremar, Fotolia

Aktiv zur Arbeit

Wer zu Fuß oder mit dem Rad zur Arbeit kommt, tut was für seine Ge­sund­heit.

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Blog Arbeit & Wirtschaft

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK