Digifonds © AK Wien
Digifonds © AK Wien

Infos für Fördernehmer*innen

Für die Förderung durch den Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 der AK Wien gelten die in den Förderrichtlinien festgelegten Bestimmungen rund um Auszahlungen, Berichtswesen, Abrechnung sowie Kommunikation und Logoverwendung.

Die hier angeführten Informationen bieten einen Überblick und die wichtigsten Bestimmungen für die richtlinienkonforme Durchführung und Abrechnung geförderter Projekte.

Kontakt

AK Wien
Büro für digitale Agenden
e-mail: digifonds@akwien.at
Tel: +43 1 50165 12856

arbeit.digital

Den digitalen Wandel gerecht gestalten.


Auszahlung der Förderung

Die Auszahlung der Förderung erfolgt in Teilzahlungen und grundsätzlich nach dem folgenden Schema:

   Voraussetzung Höhe
Anzahlung Unterzeichnung Fördervertrag max. 50 % der Fördersumme und
max. 20.000 €
Teilzahlungen Zwischenbericht und Rechnungslegung über die bisher ausgezahlte Fördersumme* die Teilzahlungen orientieren sich an den abgerechneten Kosten, bei einem Vorschuss  darf dieser aber stets max. 50 % der Fördersumme und max. 20.000 € ausmachen
Endzahlung Endbericht und Endabrechnung min. 20 % der Fördersumme

*Voraussetzung für die jeweils nächste Teilzahlung ist die vollständige Berichtslegung über die Verwendung der bisher ausgezahlten Fördersumme. Belege über die abgerechneten Kosten (Rechnungen, Stundenaufzeichnungen usw.) müssen im Ausmaß von 90 % der bisher ausgezahlten Summe vorliegen. Darüber hinaus müssen die Vorgaben zur Verwendung der AK Logos und der Hinweis auf die Förderung durch den AK Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 umgesetzt und belegt werden. 

Für jede Auszahlung ist eine Rechnung unter Angabe der Projekt-ID und des Betrages an digifonds@akwien.at zu übermitteln. Die Rechnung über die Anzahlung kann nach Unterzeichnung des Fördervertrages mit dem Betreff "Anzahlung" gestellt werden. Die Rechnungen über Teil- und Endzahlungen sind nach Freigabe der zugehörigen Berichte zu stellen.

Bitte beachten: Die Prüfung der Berichte kann etwa 4 Wochen in Anspruch nehmen. 

Berichte und Abrechnung

Ab Vertragsunterzeichnung muss zumindest alle 6 Monate ein Zwischenbericht übermittelt werden. Der Endbericht und eine Endabrechnung muss spätestens 3 Monate nach Projektende übermittelt werden.

Die Berichtslegung erfolgt über ein Formular im Online-Portal des Digitalisierungsfonds:

Zum Online-Portal


Im Formular sind die abzurechnenden Kosten (je Arbeitspaket) für den Berichtszeitraum anzuführen. Die Belege zu den angegebenen Kosten werden über das Formular hochgeladen, gemeinsam mit einer Belege-Übersicht. Nähere Informationen zu den Belegen (z. B. Kleinbeträge, Personalkosten) finden sich auch in den Förderrichtlinien unter dem Punkt 6e "Nachweise, Überprüfung und Auszahlung". 

Die Summen je Arbeitspaket aus der Belege-Übersicht müssen mit den angegebenen Kosten je Arbeitspaket im Berichts-Formular übereinstimmen. Die Summe der Kosten je Arbeitspaket sind die abgerechneten Kosten

Im Berichts-Formular ist die angeforderte Teilzahlung anzugeben. Falls diese einen Vorschuss enthält, muss diese dem Auszahlungsschema (s.o.) entsprechen. Der Vorschuss muss auch auf der Rechnung extra ausgewiesen werden. 

Zur Erläuterung: Rechenbeispiel Auszahlungen mit Vorschuss

Kommunikation und Logos

Bei sämtlichen Kommunikationsmaßnahmen zu den geförderten Projekte muss auf die Förderung durch den Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 hingewiesen werden. Für diesen Hinweis müssen die dafür vorgesehenen und zur Verfügung gestellten Logos entsprechend der Digifonds Guidelines verwendet werden. 

Logo Digifonds gefördert (blau)

Logo Digifonds gefördert (weiß)

Weiters soll ergänzt werden: 

Gefördert aus Mitteln des Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 der AK Wien.

Alle Informationen und Materialien zur Kommunikation von Projekten (Belegexemplare, Publikationen, Screenshots, Videos etc.) sind mit den Berichten in geeigneter Form zu übermitteln. Darüber hinausgehende Anfragen zu Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Veranstaltungen, Kooperationen, Verwertung) können an digifonds@akwien.at gerichtet werden. Ein frühzeitiger Austausch zu geplanten Aktivitäten ermöglicht zudem Unterstützung vonseiten des Büros für Digitale Agenden, etwa hinsichtlich grafischer Aufbereitung, Kooperationen etc.

Die Darstellung der geförderten Projekte muss vonseiten der Fördernehmer*innen in Abstimmung mit dem Büro für Digitale Agenden aktuell gehalten und laufend um Materialien/Ergebnisse ergänzt werden.

Downloads

Kontakt

AK Wien
Büro für digitale Agenden
e-mail: digifonds@akwien.at
Tel: +43 1 50165 12856

arbeit.digital

Den digitalen Wandel gerecht gestalten.


Weitere infos zum Digifonds

Jetzt einreichen! © AK Wien

Fünf Hebel zur Gestaltung

Fünf Hebel zur Gestaltung des digitalen Wandels: Bis 11. März 2021 können Projekte, Problemstellungen und Lösungen eingereicht werden.

Richtlinien zur Förderung © AK Wien

Richtlinien zur Förderung

Wer wird gefördert? Welche Voraussetzungen gibt es? Hier gibt es alle Informationen zu den Förderrichtlinien des Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0.

Fragen und Antworten zum Digifonds © AK Wien

FAQs

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Digitalisierungsfonds: Was wird gesucht? Wer kann einreichen? Wieviel wird gefördert? Und wann geht's los?