Faire Arbeitsbedingungen im Transportgewerbe © Sabrina Pochop, AK Wien
© Sabrina Pochop, AK Wien
10.6.2022

Faire Arbeitsbedingungen im Transportgewerbe?

Vieles muss sich im Straßentransportgewerbe ändern. Es braucht eine Auftraggeberhaftung in der Lieferkette, durchsetzbare Regeln für die Entlohnung im grenzüberschreitenden Lkw-Verkehr sowie mehr länderübergreifende Zusammenarbeit der Behörden und Organisationen. So könnte die Einhaltung der Entgelt- und Sozialvorschriften für die Lkw-Fahrer:innen nicht zuletzt auch wegen der Verkehrssicherheit aller besser kontrolliert werden, waren sich die Expert:innen bei der Veranstaltung „Faire Arbeitsbedingungen im Transportgewerbe? Bestandsaufnahme und Einschätzungen zum EU-Mobilitätspaket“ einig.

Ein großes Dankeschön geht hiermit auch an unsere Teilnehmer:innen: David Baker-Price – ELA (Europäische Arbeitsbehörde) | Karl Delfs – Gewerkschaft vida, Georg Dollinger – ÖGK Kompetenzzentrum Lohn- und Sozialdumping | Peter Fasching – EU Kommission DG Mobilität & Verkehr | Christian Gölles – LPD Wien | Bettina Haidinger – FORBA | Julia Heindl – Universität Wien | Thomas Kallab – AK Wien | Wilfried Lehner – Finanzpolizei | Armin Manutscheri – WKO Fachverband Güterbeförderung | Wolfgang Vogl – Arbeitsinspektorat ÖO West | Michael Wahl – Faire Mobilität