Mobiles Arbeiten im Kontext der Corona-Pandemie

Selbstbestimmung und Mitgestaltung in der "neuen Normalität" 

In der Literatur sind eine Reihe von Auswirkungen mobiler Arbeit auf Beschäftigte bereits beschrieben, aktuelle Studien beschäftigen sich u.a. mit dem Status Quo, Entgrenzung, Belastungen und Rollenmustern. Selbstbestimmung und Mitgestaltung mobiler Arbeit wurden bisher nicht untersucht. Das Projekt der FH des BFI Wien widmet sich genau diesen Themenfeldern, weil sie besonders wichtig für die Etablierung neuer Regulierungen sind. Es widmet sich den Fragen: In welcher Form können Beschäftigte in Österreich die Nutzung mobiler Arbeit/hybrider Modelle mitgestalten? Wieviel Selbstbestimmung über Ort, Zeitpunkt und Frequenz der Nutzung haben sie? Gibt es Mitsprache beim organisatorischen Rahmen? Bewirkt Mobile Working derzeit mehr Autonomie und ist Mitgestaltung möglich? Wie verändern sich Autonomie und Mitgestaltung mit Ende der Krise?

Organisation:
Fachhochschule des BFI Wien

Fachhochschule des BFI Wien

Kontakt

AK Wien
Büro für digitale Agenden
e-mail: digifonds@akwien.at
Tel: +43 1 50165 12856

arbeit.digital

Den digitalen Wandel gerecht gestalten.


Kontakt

AK Wien
Büro für digitale Agenden
e-mail: digifonds@akwien.at
Tel: +43 1 50165 12856

arbeit.digital

Den digitalen Wandel gerecht gestalten.