Labour@Home

Kleine Eingriffe für das digitale Arbeiten zuhause: Eine sozialwissenschaftliche und architektonische Perspektive

Das Projekt fokussiert die Wohnung als Raum der Arbeit, in dem die Entgrenzung von Erwerbsarbeit sichtbar wird. Die Sanierung großer Wohnanlagen aus der Nachkriegszeit steht an und eröffnet die Möglichkeit, im Kontext der thermischen Sanierung auch die Bedingungen der Erwerbsarbeit zu thematisieren. Das Projekt erforscht das Arbeiten zu Hause als partizipative Umbau-Strategie und stellt folgende Frage: Welcher Prozesse bedarf es, um in großen Wohnanlagen mit kleinen Eingriffen in Wohnungen, Gemeinschafts- und Freiflächen auf neue Herausforderungen digitalen Arbeitens zu reagieren? Entwickelt wird eine konkrete übertragbare Planungsmethodik, die auf dem Prinzip der kleinen, leistbaren Schritte beruht, um Wohnkosten niedrig zu halten. Ziel ist es, gemeinsam mit Wiener Wohnen und dem Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen konkrete Strategien zu entwickeln, um anhand von leistbaren Eingriffen in Wohnanlagen neue Formen der digitalen Arbeit mit besonderem Fokus auf Genderfragen zu integrieren.

Organisation:
Search and Shape - Institut für Landschaft / Architektur / Sozialanthropologie 

Search and Shape Website

Kontakt

AK Wien
Büro für digitale Agenden
e-mail: digifonds@akwien.at
Tel: +43 1 50165 12856

arbeit.digital

Den digitalen Wandel gerecht gestalten.


Kontakt

AK Wien
Büro für digitale Agenden
e-mail: digifonds@akwien.at
Tel: +43 1 50165 12856

arbeit.digital

Den digitalen Wandel gerecht gestalten.