Projekte des 67. Lehrgangs

67. Lehrgang © Harald Mannsberger
67. Lehrgang © Harald Mannsberger

Projekt: Mach was: Bildung (d)eines po­li­tischen Bewusstseins

Du willst die Welt (in deinem Betrieb) verbessern und hast noch nicht damit angefangen, weil dir Zeit, Geld und Ansätze fehlten? Du willst wichtige und manchmal auch schwierige Themen an die Belegschaft bringen und brauchst neue Ideen? Sind dir bei deiner Arbeit als Betriebsrätin bzw. Betriebsrat oder als GewerkschaftssekretärIn oft Steine im Weg? Dann nimm dir diese handliche Broschüre als Unterstützung für neue, kreative Herangehensweisen zur Verbreitung deiner Botschaften zur Hand!

Wie bringt man seine Themen ins Gespräch? Wie erreiche ich Menschen und das fast ohne Budget, Zeit- und Personalaufwand? Wie reagiere ich schnell und richtig auf Situationen, mit denen ich davor nicht gerechnet habe? Wie mobilisiere und sensibilisiere ich? Mit diesen und vielen anderen Fragen ist man als Betriebsrätin bzw. Betriebsrat oder GewerkschaftssekretärIn tagtäglich konfrontiert, und in der heutigen Zeit wird es immer schwieriger aufzuzeigen, seine Botschaften in die Köpfe zu bringen und etwas bewusst zu machen. 

Diese Aktionssammlung soll dir helfen, die passende Form zu finden, um deine Anliegen auszudrücken. Setze Aktionen, um aufzufallen, oder bringe deine Anliegen auf ungewöhnliche Art zu deinen Kolleginnen und Kollegen! Diese Aktionsbroschüre unterstützt dich in Sachen Strategien, Kampagnen und Einzelaktionen. Wichtig für uns war es, Aktionen zu kreieren, die jede Betriebsrätin bzw. jeder Betriebsrat umsetzen kann. Diese Aktionen sind von uns ausgedacht und erprobt worden.  

Ziel unseres SOZAK-Projektes ist es, eine Aufwertung von politischem Verständnis und Bewusstsein der ArbeitnehmerInnen zu erreichen. Anleitungen für Aktionen zur schnellen Anwendung zu geben, war unsere Herangehensweise um Themen der Betriebsrätinnen bzw. Betriebsräte und Gewerkschaften gemeinsam zu gestalten und diese effektiv umzusetzen. 

In unserer Broschüre haben wir alle Aktionen so gewählt, dass man sie leicht miteinander kombinieren und immer wieder durchführen kann. Dies erleichtert dir einen regelmäßigen und nachhaltigen Kontakt zur Belegschaft. Bring Abwechslung in den Alltag und verbinde die einzelnen Aktionen zu einem großen Ganzen, dazu haben wir dir unseren Kalender zum Downloaden bereitgestellt. 

Heute ist ein guter Tag für eine Aktion ... Mach was!

Mach was! © VOGB
Mach was! © VOGB
  • Auftraggeber: PRO-GE
  • Projektbetreuer: Toni Steinmetz (PRO-GE)
  • Projektteam: Mara Markovic, Dominik Wührer, Peter Fleck, Phönix Tölle, Matthias Aistleithner, Christoph Rohm

Projekt: Zukunft der Arbeitswelt

Um die „Zukunft der Arbeitswelt dreht sich unser Projekt, wieviel Arbeit nur dahinter steckt. 

Von Gesprächen mit Menschen aus unserer Wahl, es waren doch einige an der Zahl, bekamen wir so einige Information, für unsere neue Kombination.

Erstellt haben wir und dass ist gewiss, ein ganz und gar besonderes Quiz.

Dabei unterstützt uns, es ist nicht schlimm, ein eigens dafür gemachter Film. 

Das Ganze ist kein Paket von vielen, wir Wünschen euch nun viel Spaß beim Spielen.

  • Auftraggeber: ÖGB Steiermark (Wolfgang Waxenegger)
  • Projektbetreuerin: Ute Sonnleitner (ÖGB Steiermark)
  • Projektteam: Mario Drapela, Karl Heinz Platzer, Danijel Radic, Christian Wersonik

Erklärt erfolgreiche Werbung oder erzeugt sie ein Gefühl? Wir sagen sie erzeugt ein Gefühl und setzt emotionale Anker. Einen solchen emotionalen Anker wollen wir mit unseren 3 Spots unter dem Namen Missing Link – Spots die bewegen bei den ZuseherInnen setzen. Unsere Spots spielen mit dem Stilmittel der radikalen Reduktion von Information, welche über Alltagszenen aus der Arbeitswelt transportiert wird. Einprägsame Bilder, eine eigens kreierte, kultträchtige Figur und ein gerüttelt Maß an Humor transportieren unsere Botschaft an die ZuseherInnen: Gewerkschaft hat Faustschlagqualität. Und am Ende hat das Anschauen auch noch einen bomben Spaß gemacht …

  • Auftraggeber: ÖGB - Willi Mernyi
  • Projektbetreuer: Christoph Höllriegl (ÖGB)
  • Projektteam: Karin Kádár, Günter Eck, Florian Guggenbichler, Carina Köpf, Stephan Leicht, Wolfgang Führer

Projekt: Aufbau, Pflege und Evaluierung eines gewerkschaftlichen Netz­werkes im Betrieb

Mit dem Aufbau, der Pflege und der Evaluierung eines gewerkschaftlichen Netzwerkes im Betrieb hat sich die Gruppe „Netzwerk aktiv“, bestehend aus Helmut, Orhan, Leopold, Manuel, Franz und Jürgen auseinandergesetzt. Die Projektgruppe hat sich unter anderem mit den Fragen beschäftigt, ob überhaupt ein Netzwerk erforderlich ist und zu welchem Zweck es dienen soll. Nach einer kurzen Erläuterung diesbezüglich wird dann schnell auf tools wie „Betriebslandkarte oder auch das „Mapping“ eingegangen. Es wird nicht nur die Funktionsweise erklärt, sondern es werden auch praktische Tipps gegeben, wie diese zu erstellen sind. Und damit die Netzwerke dann nicht gleich wieder „zusammenbrechen“ wird im letzten Kapitel dann noch auf die Pflege eingegangen. Ein Leitfaden für Betriebsräte, die die Anliegen ihrer Belegschaft besser vernetzen wollen.

  • Auftraggeber: GPA-djp – Werner Drizhal
  • Projektbetreuer: Gerhard Kopinits (GPA-djp), Michael Schaller (GPA-djp)
  • Projektteam: Helmut Blaziczek, Orhan Dönmez, Leopold Kohzina, Manuel Pretsch, Franz Rettensteiner, Jürgen Schrönkhammer