AK Bilanzrechner – Unter­nehm­ens­aus­kunft für Be­triebs­rät­Inn­en

Wie die wirtschaftliche Situation des eigenen Ar­beit­geb­ers wirklich ausschaut, ist für BetriebsrätInnen eine wich­t­ige Information, aber oft schwierig herauszufinden. Der Bilanzrechner ist ein Werkzeug, um rasch zu einer Be­urteilung zu kommen.

Sie benötigen dafür die Jahresabschlüsse der letzten beiden Jahre, in denen die Bilanz (inkl. Gewinn- und Verlustrechnung und Anhang) ausgewiesen sind. Diese sind im Firmenbuch über die Verrechnungsstellen des Justizministeriums kost­en­pflicht­ig erhältlich. Große AGs müssen ihre Bilanzen im Amts­blatt (Wiener Zeitung) veröffentlichen.

Die Eingabe erfordert ein paar Minuten Geduld und Ge­nauig­keit, dafür erhalten Sie eine verlässliche Auskunft über die finanzielle Stabilität und Ertragssituation des Unternehmens. Sie erfahren Schlüsselinformationen wie den Eigen­kapital­an­teil oder die Cash-Flow-Quote. Zusätzlich hilft Ihnen eine in Worten ausgedrückte Analyse, die Daten richtig zu in­ter­pre­tie­ren.

Achtung!

Wenn die Werte der beiden Jahre weit auseinander klaffen, kann es zu einer Fehlinterpretation kom­men! Der Rechner ist nicht geeignet für Banken und Versicherungen, die anderen Gesetzen unterliegen.


Bilanzrechner

Wie steht mein Unternehmen da?