Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Auswirkungen der Parkraumbewirtschaftung in Wien

Rund 250.000 in Wiener Firmen beschäftigte Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen wohnen in Niederösterreich und im Burgenland. Sie sind ein wichtiger Faktor für die Wiener Wirtschaft und sind – als TagespendlerInnen - mit zahlreichen Problemen auf dem Arbeitsweg konfrontiert.

Die derzeitigen laufenden Überlegungen für eine Erweiterung und Ergänzung haben die Arbeiterkammer dazu bewogen die Ausarbeitung einer Studie „Auswirkungen der Parkraumbewirtschaftung in Wien - Auswirkungen für PendlerInnen“ zu beauftragen. 

Die Aufgabenstellung umfasste die Auswertung von Pendlerdaten inklusive Quell-Ziel-Verflechtungen und Verkehrsmittelwahl sowie eine Quantifizierung bzw. Abschätzung der Zahl der betroffenen PendlerInnen. Weiters wurden darauf aufbauend die zu erwartenden Auswirkungen der geplanten Regelungen untersucht, daraus Schlussfolgerungen gezogen und schließlich Empfehlungen abgeleitet. 


Art der Publikation Studie
Datum / Jahr 2011
Erscheinungsort Wien
HerausgeberIn Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Abt. Kommunalpolitik
AutorIn Andreas Käfer, Bernhard Fürst, Petra Habersatter, Alexander Gaug, Herbert Peherstorfer
Seitenzahl 35 S.
ISBN 978-3-7063-0414-6

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK