31.10.2014
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Die neue PSA-Verordnung

Viele berufliche Tätigkeiten machen den Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) notwendig. Diese Ausrüstungen schützen vor manuellen Einwirkungen genauso wie vor Staub, gefährlichen Arbeitsstoffen, UV-Strahlung, Lärm und vielem mehr. Sie führen aber oftmals auch zu  zusätzlichen Belastungen der VerwenderInnen. 

Für ArbeitnehmerInnen, die auf die Benutzung persönlicher Schutzausrüstung angewiesen sind, wurden durch die Verordnung Persönliche Schutzausrüstung (sie gilt seit 1.5.2014) klare Rahmenbedingungen geschaffen. Für BenutzerInnen von persönlicher Schutzausrüstung ergeben sich durch die nun bestehenden Regelungen klare Vorgaben zur Verwendung der verschiedenen PSA-Arten.  

Die Verordnung „Persönliche Schutzausrüstung“

Die Verordnung Persönliche Schutzausrüstung soll Sicherheit und Gesundheit von ArbeitnehmerInnen bei der Verwendung von PSA sicherstellen und eine leichtere sowie praxisgerechtere Umsetzung ermöglichen, welche dazu beiträgt Arbeitsunfälle, arbeitsbedingte Erkrankungen und Berufskrankheiten weiter zu reduzieren. 

Im ersten Vortrag wurden die Inhalte der Verordnung Persönliche Schutzausrüstung vorgestellt und die Neuerungen sowie der Stand der Technik aus Sicht der Arbeitsinspektion beleuchtet.  

Fußschutz: Welcher Schuh passt?

Diese Frage stellt sich oftmals im Zusammenhang mit der Arbeitsplatzevaluierung. Hier müssen mögliche Gefahren für die Füße, die Gegebenheiten des Fußbodens und natürlich auch die Bedürfnisse der ArbeitnehmerInnen beachtet werden. Dieser Vortrag informierte über die Auswahl des geeigneten Schuhwerkes für den Einsatz am Arbeitsplatz.  

Hautschutz ist PSA

Hauterkrankungen sind seit Jahren im Spitzenfeld der Berufskrankheiten zu finden. Sehr oft liegen die Ursachen und Hintergründe für Hauterkrankungen in der fehlenden Prävention im Betrieb. Der Abschlussvortrag informierte über die Vermeidung von Hauterkrankungen durch belastungsfreie Gestaltung der Arbeitsvorgänge sowie die fachgerechte Auswahl und den Einsatz von Hand- und Hautschutzprodukten.

TIPP

Der nächste Treffpunkt SVP aktuell zum Thema „Heben und Tragen leicht gemacht“ findet am 10. Februar 2015 statt. Veranstaltungsort: AK Bildungszentrum, Veranstaltungsbeginn 14 Uhr.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK