Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Securing labour rights in Global production Networks

The global economy, and in particular the organization of global production and international trade, has changed significantly in the last three decades. Today, international trade and global production are increasingly organised in highly fragmented and geographically dispersed production networks where transnational corporations (TNCs) break up the production process into different parts and locate them in different countries on a global scale. These transformations have important consequences for workers and the protection of labour rights. The rise of these complex global production arrangements together with a redefinition of the role of the state in the context of globalisation has led to an ‘accountability gap’ regarding labour rights. This raises the question of how transnational corporate activities and global production networks (GPN) can be regulated in order to secure labour and other human rights.

Die Weltwirtschaft, und im Speziellen die Organisation von globaler Produktion und internationalem Handel, haben sich in den letzten drei Jahrzehnten stark verändert. Internationaler Handel und globale Produktion sind heute zunehmend in fragmentierten und geographisch gestreuten Produktionsnetzwerken organisiert, in denen transnationale Unternehmen (TNCs) den Produktionsprozess ausgliedern und auf globaler Ebene ansiedeln. Diese Änderungen haben bedeutende Konsequenzen für ArbeiterInnen und den Schutz von ArbeitnehmerInnenrechten. Die Zunahme dieser komplexen globalen Produktionszusammenhänge, gekoppelt mit einer Neudefinition der Rolle des Staates im Kontext der Globalisierung, hat zu einer „Haftungslücke“ für ArbeitnehmerInnenrechte geführt. Dies wirft die Frage auf, wie transnationale Unternehmensaktivitäten und globale Produktionsnetzwerke (GPN) reguliert werden können, um ArbeitnehmerInnenrechte und andere Menschenrechte zu sichern.


Art der Publikation Studie
Datum / Jahr June 2010
Erscheinungsort Vienna
HerausgeberIn Chamber of Labour
AutorIn Karin Lukas, Leonhard Plank and Cornelia Staritz
ISBN 978-3-7063-0392-7

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK