Publikation

Policy Paper Künstliche Intelligenz in der Arbeitswelt

Wenn so genannte „Künstliche Intelligenz“ (KI) im Betrieb eingesetzt wird, wird oft davon gesprochen, dass diese Beschäftigte unterstützen und entlasten kann.
Demgegenüber steht aber eine Reihe von Risiken für die ArbeitnehmerInnenrechte. Um
diese zu minimieren, braucht es bei der Einführung von KI umfangreiche Mitbestimmungs- und Vetorechte sowie einen nachvollziehbaren „Bottom-Up-Ansatz“. Bestimmte Anwendungen
sollten überhaupt nicht zugelassen werden.
Policy Paper KI in der Arbeitswelt © AK Wien

Erscheinungsort:
Wien

HerausgeberIn:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Datum/Jahr:
2021