Kfz-Mechaniker arbeitet am Unterboden eines Autos © Lightfield Studios, stock.adobe.com
© Lightfield Studios, stock.adobe.com
30.5.2022

Kfz-Reparaturpreise „aus der Spur“!

Kratzer, Delle oder Service? Die Preise für eine Reparatur oder ein Service am Auto sind „abgefahren“. Je nach Automarke, Type, Schwere der Reparatur und Werkstätte kann die Arbeitsstunde für eine Reparatur um bis zu fast 200 Euro teurer sein. Das zeigt ein aktueller AK Stichproben-Preismonitor bei 37 Kfz-Fachwerkstätten in Wien. 

Die Arbeitsstundenpreise von Mechaniker:innen, Spengler:innen und Lackierer:innen können mitunter extrem sein. Je nach Schaden, Werkstatt und Automarke müssen Autofahrer:innen beim Mechaniker für eine Reparatur zwischen 105 bis rund 301 Euro rechnen, beim E-Auto sind es zwischen 120 und knapp 219 Euro. 

Was 1 Stunde in den untersuchten Kfz-Fachwerkstätten kostet (in Euro)

Leistung von bis Teurer zu 2021
Mechaniker/Service             105 195,9 3,60%
Mechaniker/Reparatur           105 301,08 2,90%
Mechaniker/Service (E-Auto)    115,2 209,52 erstmals erhoben
Mechaniker/Reparatur (E-Auto)  120 218,84 erstmals erhoben
Kfz-Lackierer                  140 250,8 5,20%
Spengler 140 250,8 5,30%

Die AK hat die Stundensätze für Reparaturen zwischen 26. April und 11. Mai in 37 Wiener Kfz-Fachwerkstätten sowie für einfache Reparaturen auch beim Autofahrerclub ARBÖ überprüft.

Den AK Preismonitor zu den Kfz-Reparaturpreisen finden Sie hier

Preise für Kfz-Pickerl-Check in die Höhe gefahren!

Die Kfz-Pickerlüberprüfung ist generell jährlich, außer bei ganz neuen Autos. Je nach Automarke und Werkstätte kann die Pickerlkontrolle für Diesel- und Benzinautos, aber auch E-Autos bis zu rund 108 Euro kosten. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise für den Check um rund vier Prozent teurer geworden. Das zeigt ein aktueller AK Stichproben-Preismonitor bei 37 Kfz-Werkstätten in Wien sowie bei den Autofahrerclubs.

Die Pickerlkosten betragen bei Benzinautos durchschnittlich 74,33 Euro, bei Dieselautos 75,62 Euro – je nach Kfz-Werkstatt und Automarke. Am preiswertesten ist die Überprüfung des Pickerls für Mitglieder des Autoklubs ÖAMTC (43,90 Euro). Mitglieder des Autoklubs ARBÖ zahlen 56,80 Euro.  Den teuersten Preis fanden die AK TesterInnen mit 108,40 Euro. Es gibt auch Werkstätten, die die Kontrolle des Pickerls bereits um 57,45 Euro (Benzinautos) bzw. 60,00 Euro (Benzin- und Dieselautos) anbieten.

Die AK hat heuer auch erstmals die Pickerlpreise für E-Autos erhoben: Je nach Werkstätte kostet die Überprüfung zwischen 43,90 und 108,40 Euro – im Schnitt 76,49 Euro.

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise fürs Pickerl in Fahrt gekommen: Bei Benzinautos kostet das Pickerl um durchschnittlich 4,1 Prozent mehr, bei Diesel-Kfz um vier Prozent.

Die AK hat die Kfz-Pickerlpreise zwischen 26. April und 11. Mai in 37 Kfz-Werkstätten in Wien sowie bei den Autofahrerclubs ARBÖ und ÖAMTC überprüft.

Den AK Preismonitor zu den Pickerlkosten finden Sie hier

So „fahren“ Sie gut – Tipps der AK Konsumentenschützer:innen

  • Pickerl plus Service: Fragen Sie nach, ob Ihre Werkstatt die Überprüfung des Pickerls gratis oder preiswerter anbietet, wenn Sie gleichzeitig ein Service machen lassen. 

  • Vertragswerkstätten „gehen auch fremd“: Vergleichen Sie die Preise von mehreren Autowerkstätten. Bedenken Sie, dass viele Vertragswerkstätten auch Fremdmarken überprüfen oder reparieren. 

Kontakt

Kontakt

Pressestelle der AK Wien und der Bundesarbeitskammer

Tel. : +43 1 50165 12565
Fax. : +43 1 50165 12209 
E-Mail: presse@akwien.at

nur für JournalistInnen -