Summer in the city © Andreas Kuffner
© Andreas Kuffner
12.7.2022

AK Wien startet Sommerprogramm „Summer in the City. Stadt für alle“

„Wegen der Teuerung müssen viele beim Urlaub und in der Freizeit zurückstecken. Umso wichtiger ist es daher, dass es mehr Platz und mehr Möglichkeiten für ein kostenfreies Miteinander in der Stadt gibt“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl. Deshalb startet die AK auch dieses Jahr wieder ihre Gratis-Aktion „Summer in the City. Stadt für alle“.

Alle Infos zu den einzelnen Veranstaltungen sowie die Anmeldung zu den Grätzel-Touren gibt es hier

Programm

Vom 12. Juli bis zum 10. August können die Wienerinnen und Wiener auf 10 Gratisveranstaltungen und bei 9 geführten Grätzel-Touren ihre Stadt genießen. 

Alle Infos zu den einzelnen Veranstaltungen sowie die Anmeldung zu den Grätzel-Touren gibt es hier

Es gibt Rollschuh-Discos, Zirkus-Workshops, Rad-Reparatur-Workshops, Konzerte und Straßenfeste. Und wer in diesen Zeiten Rat und Hilfe braucht: Die AK Beraterinnen und -Berater sind immer mit dabei. Den Anfang macht ein Stadtfest am Urban-Loritz-Platz mit Kinderprogramm, Radreparaturworkshop, Schachtischen und Silent-Disco.

„Die Teuerung bereitet immer mehr Menschen große Sorgen und auch die Corona-Zahlen steigen wieder. Gerade in so schwierigen Zeiten will die AK vor Ort bei den Menschen sein, um ihnen zuzuhören und für sie da zu sein. Wir nutzen den Sommer, um unseren Mitgliedern in entspannter Atmosphäre mit Rat und Hilfe zur Seite zu stehen“, so Anderl.  

Mehr Platz und mehr Miteinander

Die AK will mit „Summer in the City. Stadt für alle” auch ein Zeichen setzen: Gerade in schwierigen Zeiten braucht es mehr Miteinander. Und dafür braucht es in der Stadt Plätze und Treffpunkte, die nichts kosten.

Ob Rollschuhdisco, Zirkusworkshop, Straßenfest oder Musik am Markt: Es geht auch immer darum, dass eine Teilnahme am urbanen Leben für alle möglich sein muss, auch ohne, dass es viel kostet.

„Summer in the City“ findet deshalb an solchen Treffpunkten statt, mit Kooperationspartner:innen, die sich oft seit Jahren um mehr und möglichst kostenfreies Miteinander in der Stadt bemühen. 

Die neun geführten Grätzel-Touren bieten Gelegenheit, Wien einmal anders kennen zu lernen. Für die Grätzel-Touren sollte man sich anmelden.

Kontakt

Kontakt

Pressestelle der AK Wien und der Bundesarbeitskammer

Tel. : +43 1 50165 12565
Fax. : +43 1 50165 12209 
E-Mail: presse@akwien.at

nur für JournalistInnen -

Alle Infos zu den einzelnen Veranstaltungen sowie die Anmeldung zu den Grätzel-Touren gibt es hier