Junge Frau blickt traurig aus dem Fenster © nicoletaionescu, stock.adobe.com
© nicoletaionescu, stock.adobe.com

Inflations-Mieten-Spirale brechen! 

Die Teuerungskeule schlägt heuer auch bei den Mieten massiv zu. Aktuell steht – in nur sieben Monaten – die dritte Erhöhung der Kategoriemieten an! 400 Millionen Euro werden alle Mieterhöhungen allein heuer ausmachen. Die Mieter:innen „kommen ins Schwimmen“, die Immobranche schwimmt seit Jahren im Geld und macht Übergewinne. 

Neue AK Berechnungen zeigen eine dramatische Entwicklung – eine Umverteilung von unten nach oben. AK und Mietervereinigung warnen bei einer Pressekonferenz vor den drastischen Folgen der Mietpreis-Explosionen und fordern die Politik zum Handeln auf.

Pressekonferenz am 16.11.

  • Thomas Ritt, Leiter der Abteilung Kommunal & Wohnen, AK Wien
  • Elke Hanel-Torsch, Vorsitzende der Mietervereinigung Wien
  • Lukas Tockner, Abteilung Kommunal & Wohnen, AK Wien

Mittwoch, 16. November 2022, 10:00 Uhr

AK Wien, 6. Stock, Saal 2, 3
1040, Prinz-Eugen-Straße 20 – 22

Wir empfehlen das Tragen einer FFP2-Maske.

Livestream

Sie können das Pressegespräch auch via Livestream hier mitverfolgen. Die Presseunterlage zum Downloaden finden Sie hier

Fragen richten Sie bitte via E-Mail an doris.strecker@akwien.at.

Wir würden uns auch sehr freuen, eine:n Vertreter:in Ihrer Redaktion bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen. 

Kontakt

Kontakt

Pressestelle der AK Wien und der Bundesarbeitskammer

Tel. : +43 1 50165 12565
Fax. : +43 1 50165 12209 
E-Mail: presse@akwien.at

nur für JournalistInnen -