Zurück

Startseite

Paar liest einen Brief. © Photographee.eu, Fotolia

Ergo-Versicherung: Was tun bei Verlusten?

Durch die Pleite der Österreichischen Volksbanken AG (ÖVAG) verlieren auch manche Lebensversicherungen der ERGO an Wert. Was Sie jetzt tun können.

Junge Frau neben Verkäuferin vergleicht Produkte in Drogeriemarkt © Robert Kneschke, Fotolia

Teure Drogeriewaren

Hohe Preisaufschläge bei heimischen Drogeriewaren: Für ein und dasselbe Produkt zahlen WienerInnen im Schnitt um rund die Hälfte mehr als Deutsche.

Lächelndes Paar in einem Beratungsgespräch. © contrastwerkstatt, Fotolia

Negativzinsen

Der VKI hat zu der strittigen Frage, ob Banken auch Negativzinsen weiter geben müssen oder nicht, zwei Musterklagen anhängig gemacht.

nach rechts scrollen nach links scrollen

Weitere Artikel

Junger Mann beim Tanken. © Kzenon , Fotolia

Treibstoffpreismonitor

Die westlichen Bundesländer in Österreich sind teurer, aber es gibt auch innerhalb der Bundesländer und Bezirksgrenzen deutliche Preisunterschiede.

Mechaniker bei der Arbeit. © industrieblick , Fotolia

Was „Auto-Pickerl“ und Reparatur kosten

Die jährliche Überprüfung des Autopickerls kann bis zu 96 Euro ausmachen. Preise für Lackierer oder Mechaniker schlagen sich mitunter hoch zu Buche.

3 StudentInnen beim Lernen © WavebreakMediaMicro, Fotolia

Endlich Aufstieg durch Bildung ermöglichen

Noch immer entscheidet der Familienhintergrund über Aufstiegschancen, zeigt eine Studie über Bildungswege von Geschwistern.

Papa und Tochter  © Halfpoint, Fotolia

Mehr Väter in Karenz

Geht auch der Vater in Karenz, schaffen Mütter leichter die Rückkehr in den Beruf. Das wird erstmals durch das AK Wiedereinstiegsmonitoring gemessen.

Lesen Sie die neue Ausgabe der Zeitschrift „AK für Sie“ und machen Sie bei unserer Umfrage mit! © AK, Wien

AK für Sie

Lesen Sie die neue Ausgabe der „AK für Sie“ und posten Sie Ihr Statement fürs nächste Heft: Arbeit und Freizeit: Können Sie das gut trennen?

Verwandte Links

  • Junger Mann sitzt im Büro vor dem Ventilator. © Monkey Business, Fotolia

    Arbeiten bei Hitze

    Auch bei 35°C gibt es keine Hitzeferien. Wie Sie sich an Hundstagen trotzdem helfen können und was Ihr Arbeitgeber gewährleisten muss, lesen Sie hier!

Zum Seitenanfang