Budget 2021

Mit großer Mehrheit wurde das Budget fürs kommende Jahr von der AK Vollversammlung verabschiedet: Fast acht Millionen Euro werden im kommenden Jahr in Zukunftsprojekte zur Digitalisierung der Arbeitswelt und in die Unterstützung der AK Wien Mitglieder in der Corona-Krise fließen.

„Wir begleiten unsere Mitglieder durch die Corona-Krise und tragen weiterhin unseren Teil dazu bei, den rasanten technischen Wandel der Arbeitswelt im Sinne der Beschäftigten mitzugestalten“, sagt AK Direktor Christoph Klein.

Direkt an die Mitglieder gehen über 88 Prozent des AK Budgets, das sind über 126 Millionen Euro.

Erträge in Euro
Mitgliedsbeiträge  120.000.000
Sonstige Erträge 15.873.000
Zinsen 280.000
Auflösung von Rücklagen und Rückstellungen 6.900.000
Summe Erträge 143.053.000
Aufwendungen in Euro
Sachaufwand 39.206.000
Betriebs- u. Verwaltungsaufwand 11.719.000
Kosten Selbstverwaltung 900.000
Personal 75.092.000
Vorsorge für Leistungen * 14.336.000
Kosten der Umlageneinhebung 1.800.000
Summe Aufwendungen 143.053.000

davon 7,8 Mio Euro für Digitalisierungs-Projekte *

Die Beschftigten erwarten sich Rat, Hilfe und eine starke Interessen­vertretung von ihrer AK.

AK Direktor Christoph Klein

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -

Die Beschftigten erwarten sich Rat, Hilfe und eine starke Interessen­vertretung von ihrer AK.

AK Direktor Christoph Klein