Reinigungskraft mit Putzutensilien © BillionPhotos.com, stock.adobe.com
© BillionPhotos.com, stock.adobe.com
25.5.2021

AK hilft Reinigungskraft, die schwanger gekündigt wurde

Eine Reinigungskraft wurde im Februar 2020 gekündigt, just als sie ihre Schwangerschaft meldete. Die Firma berief sich darauf, dass die Frau ja noch im Probemonat gewesen sei. 

Jedoch: Das wäre schon ihr zweites gewesen. Schon im November hatte sie ein Monat lang bei der Reinigungsfirma gearbeitet – und war dann nur zwei Tage vor Ablauf des Probemonats gekündigt worden.

AK holte für die Frau 6.000 Euro heraus!

„Die Arbeitsleistung der Reinigungskraft konnte die Firma schon beim ersten Mal feststellen. Hätte sie nicht gepasst, wäre die Frau kein zweites Mal aufgenommen worden. In Wirklichkeit ist das einfach eine Hire-and-Fire-Politik, noch dazu am Rücken einer schwangeren Frau! Die AK sorgt für Gerechtigkeit und holt für die Frau 6.000 Euro heraus!“

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -