26.4.2018

Rechnungsabschluss 2017 mit großer Mehrheit angenommen

Über 94 Millionen Euro gingen in direkte Leistungen für die Mitglieder. Einsparungen gelangen vor allem beim Sach- (um über 4,4 Millionen unter dem Voranschlag) und Personalaufwand (um über 3,9 Millionen Euro unter dem Voranschlag) sowie beim Betriebs- und Verwaltungsaufwand (Einsparungen von fast zwei Millionen gegenüber dem Voranschlag).

Der Rechnungsabschluss hat ein uneingeschränkt positives Prüfungsurteil der Wirtschaftsprüfer, ist vom Kontrollausschuss genehmigt und wurde von der 170. Vollversammlung der AK Wien mit großer Mehrheit angenommen.

„Wir sind mit den Mitteln sparsam umgegangen und haben den finanziellen Handlungsspielraum gesichert, um jene Leistungen erbringen zu können, die sich unsere Mitglieder zu Recht von uns erwarten."

AK Direktor Christoph Klein

AK-Vollversammlung, 26.4.2018