Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Der „FIT AND PROPER TEST“ – Neues für den Bankenaufsichtsrat

Seit 22. Mai 2013 müssen sich nicht nur alle GeschäftsleiterInnen in Banken und die Aufsichtsratsvorsitzenden in großen Kreditinstituten einem persönlichen Eignungs-Hearing („Fit and Proper Test“) bei der Finanzmarktaufsicht (FMA) stellen, sondern außerdem die KapitalvertreterInnen im Aufsichtsrat und alle MitarbeiterInnen in Schlüsselpositionen (z.B. Leitung der internen Revision). Für in den Aufsichtsrat delegierte BetriebsrätInnen unterbleibt die Anhörung, da hier die FMA aufgrund der Vertrautheit mit dem Tagesgeschäft von der „erforderlichen Eignung“ ausgeht. Jedoch sind die BetriebsräInnen angehalten, sich laufend weiterzubilden. Die dabei relevanten Schulungsinhalte werden zum überwiegenden Teil bereits jetzt von IfAM angeboten. Dazu zählen beispielsweise Rechte und Pflichten im Aufsichtsrat, das Zusammenspiel der Prüforgane oder bankspezifisches Bilanzierungswissen. Der ArbeitnehmerInnenseite wird also ohne klärendes Gespräch attestiert „fit und proper“ zu sein. Es ist jedoch für alle AufsichtsrätInnen von Interesse, welche Prüfungsinhalte relevant sind, wie die Anhörung in der Praxis abläuft und ob es Konsequenzen bei Nichtbestehen gibt?


Art der Publikation Periodika
Datum / Jahr September 2013
Erscheinungsort Wien
HerausgeberIn Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK