Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Gerechte Vorstandsvergütung: Eine (An)Reiz-Frage?

„Ideal ist es, wenn der Vorstand eines Unternehmens nicht mehr als das 20-fache eines einfachen Mitarbeiters verdient“, meinte der Gründer des Weltwirtschaftsforums Davos, Klaus Schwab, beim diesjährigen Gipfeltreffen in den Alpen. Was kürzlich noch von der Wirtschaftselite als Neid-Debatte gescholten wurde, gehört mittlerweile unter „ehrbaren Kaufmännern“ zum guten Ton und ist längst im politischen Mainstream angekommen: Die Kritik an hohen Managergehältern. Angefeuert von der Anti-Abzocker-Volksbefragung in der Schweiz, hat inzwischen die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel das Deckeln von Managergehältern zur Chefinnensache erklärt und parallel dazu fährt die Europäische Union eine härtere Gangart bei Bonusregelungen für das Management in Kreditinstituten. Auch Österreich hat im Vorjahr gesetzliche Neuerungen für mehr Transparenz und Angemessenheit bei der Vorstandsvergütung erlassen. Wie bewähren sich die jüngst in Kraft getretenen Regelungen in der Praxis? Welche Anreizmechanismen liegen dem herrschenden Vergütungsparadigma zugrunde? Welche Maßstäbe in der Vergütungsstruktur für das Management sollte der Aufsichtsrat setzen, um zukunftsweisende, stakeholderorientierte Unternehmensführung zu stärken?


Art der Publikation Periodika
Datum / Jahr August 2013
HerausgeberIn Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
AutorIn Christina Wieser

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK