Wirtschaftsweiser Prof. Achim Truger

Mit Wohlfahrtsstaat und öffentlichen Investitionen aus der Covid-Krise

Das Coronavirus trifft Wirtschaft und Gesellschaft mit dem größten Einbruch an Wirtschaftsleistung seit der Weltwirtschaftskrise. Starke öffentliche Gesundheits- und Sozialsysteme erweisen sich in der Krise als unentbehrlich. Gleichzeitig droht die Covid-Krise Verteilungsprobleme zu verschärfen. 

Diese Herausforderungen verlangen daher auch nach beherzten Investitionen, um die Transformation zu einer nachhaltigeren Wirtschaft und Gesellschaft voranzutreiben: Das Herbstgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung kommt zu einem nicht nur für Deutschland wichtigen Zeitpunkt.

Prof. Achim Truger ist einer der profiliertesten Finanzwissenschaftler Deutschlands und seit März 2019 auch Mitglied des Sachverständigenrates. Er beleuchtet bei dieser Veranstaltung nicht nur die wesentlichen Empfehlungen des Herbstgutachtens, sondern auch vielfältige Handlungsoptionen, die sich für Geld-, Fiskal-, Lohn- und Verteilungspolitik vor dem Hintergrund der Covid-Krise und dem Erfordernis einer auch klimagerechten Neuorientierung unserer Wirtschaft ergeben.



Downloads