12.2.2015
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Heben und Tragen – leicht gemacht

Der Rücken zwickt, die Gelenke schmerzen, die Beine schlafen ein – immer mehr ArbeitnehmerInnen kennen das aus eigener Erfahrung. Beschwerden im Bereich der Knochen und Muskel sind nach wie vor die häufigste Ursache für Invaliditätspensionen.  

Es ist längst wissenschaftlich nachgewiesen und durch Befragungen bestätigt, dass schlechte Arbeitsbedingungen bzw. arbeitsbedingte Belastungen negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. In der Praxis fehlt häufig das Bewusstsein darüber, welche konkreten Belastungen zu Beschwerden führen. Belastungsfaktoren sind z.B. Tragen von Lasten, monotone Arbeit, einseitige oder ungünstige Körperhaltungen, Vibrationen und Stress. 

Über 1 Million klagt über gesundheitliche Probleme

Neue Ergebnisse zeigen, dass bereits über 1 Million ArbeitnehmerInnen, aufgrund ihrer Tätigkeit,  über gesundheitliche Probleme klagen. Mehr als die Hälfte gibt an, regelmäßig mit schweren Lasten zu hantieren oder durch schwierige Arbeitshaltungen und Bewegungsabläufe belastet zu sein.  

Diese Veranstaltung informierte gezielt über die bestehenden Gefahren durch körperliche Überbeanspruchung welche oftmals zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Es folgte eine rechtliche Aufarbeitung des Themas „Manuelle Lastenhandhabung“ in Zusammenhang mit der Durchführung der Arbeitsplatzevaluierung. Zum Abschluss wurden Beispiele aus der Praxis gezeigt, wo vor allem darauf eingegangen wurde, welche Maßnahmen als Ergebnis der Arbeitsplatzevaluierung präventiv zu setzen sind.

Rückenbeschwerden

Probleme mit dem Kreuz vermeiden: Wie Sie Lasten richtig handhaben, was die Umgestaltung des Arbeitsplatzes bringt und welche Maßnahmen helfen!

Ar­bei­ten im Knien und Hocken

Welche Arbeitshaltungen sind besonders belastend für Rücken und Knie? Mit welchen Arbeitshaltungen und Hilfsmitteln beugen Sie Langzeitschäden vor?

Erste Hilfe im Betrieb

In den Betrieben passieren immer noch zu viele Arbeitsunfälle. Ausgebildete Erst-HelferInnen sind wichtig, denn: Wer schnell hilft, hilft doppelt!

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK