Challenges for labour relations in Europe

Wann

19.09.2019
17:00 - 19:30 Uhr

Wo

AK Wien Bürogebäude, Vortragssaal, 6. Stock
Plößlgasse 2
1040 Wien

Veranstalter:
AK Wien

In seinem Vortrag zeigt Lucio Baccaro die langfristige Entwicklung der Arbeitsbeziehungen in ausgewählten Industrieländern auf. Prozesse der Dezentralisierung und Disorganisierung der Lohnfindung gehen mit der Schwächung der Gewerkschaften einher und befördern die Entstehung instabiler, exportgetriebener Wachstumsmodelle.

Speakers

Lucio Baccaro
Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung in Köln. Seit 2009 ist er Professor für Makrosoziologie an der Universität Genf. Seine Forschungsschwerpunkte sind insbesondere die vergleichende politische Ökonomie der Arbeitsbeziehungen und Arbeitsmärkte, soziale Ungleichheit und die Rolle von Gewerkschaften sowie die Transformation korporatistischer Institutionen.

Trajectories of Neoliberal Transformations in European Industrial Relations
Lucio Baccaro documents liberalization processes in industrial relations since the late 1970s by combining quantitative evidence for 15 OECD countries, with a focus on the German and Italian cases. It will be argued that both coordinated and liberal market economies have undergone liberalization, but the mechanisms and the specific trajectories have been different depending on the countries. Industrial relations liberalization, it will be concluded, has undermined wage-led growth and facilitated the emergence of unstable alternative growth models.

Bettina Haidinger
Forscherin an der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt – FORBA. Ihre Forschungsinteressen sind Wertschöpfungsketten, die Logistikindustrie und Strategien zur Umsetzung von Arbeitsstandards.

Forces of Labour against ‘Divide and rule’ strategies in the logistics industry
This commentary contrasts Italy’s rank-and-file unions approach with unions’ strategies in Austria to safeguard labour standards in the logistics industry, characterized by considerable employers’ discretion.

Vera Glassner
Referentin in der Arbeiterkammer Wien. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Transnationalisierung der Arbeitsbeziehungen und Arbeitsmärkte.

Forces of continuity and change in collective bargaining
This commentary aims at explaining stability and change in collective bargaining institutions in the metal sectors of Germany and Italy. 

Programm

17.00 Uhr
Begrüßung

Vortrag
Lucio Baccaro, Direktor Max-Plank-Institut für Gesellschaftsforschung

Kommentar
Bettina Haidinger, Forscherin Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA)

Kommentar
Vera Glassner, Referentin Arbeiterkammer Wien

19.30 Uhr
Ausklang und Ende der Veranstaltung

Im Anschluss laden wir zu Getränken ein.

Anmeldung

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Der Besuch ist kostenlos! Wir ersuchen um Ihre verbindliche Anmeldung bis Donnerstag, 12. September 2019. Hier geht's zur Anmeldung.

Wann

19.09.2019
17:00 - 19:30 Uhr

Wo

AK Wien Bürogebäude, Vortragssaal, 6. Stock
Plößlgasse 2
1040 Wien

Veranstalter:
AK Wien

Downloads