Junge Frau arbeitet zu Hause, die Katze sieht zu. © olezzo, stock.adobe.com
© olezzo, stock.adobe.com

So arbeitet Österreich im Homeoffice – jetzt und in Zukunft 

Österreich befindet sich mitten im zweiten Lockdown. Viele ArbeitnehmerInnen arbeiten wieder in den eigenen vier Wänden. Aber was hat sich seit dem ersten Lockdown beim Arbeiten zu Hause verändert? Wie ist es um die Infrastruktur bestellt? Und wie gestalten sich die Arbeitszeiten? Antworten auf diese und mehr Fragen hat das Meinungsforschungsinstitut IFES für die AK erhoben. 

Online-Pressekonferenz am 24. November

Über die Ergebnisse und was es für das Homeoffice der Zukunft braucht, informieren sie: 

Renate Anderl, Präsidentin der Arbeiterkammer
Eva Zeglovits, Geschäftsführerin des Meinungsforschungsinstituts IFES 

Dienstag, 24. November 2020, 10 Uhr

AK Wien, Bibliothek, Erdgeschoß
1040, Prinz Eugen Straße 20-22 

Wir dürfen Sie darauf hinweisen, dass ausschließlich Kamerateams vor Ort präsent sein dürfen und bitten Sie daher bis spätestens Montag, 23. November, um Anmeldung unter nani.kauer@akwien.at Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Gebäude ist verpflichtend. 

Livestream 


Fragen richten Sie bitte via E-Mail an nani.kauer@akwien.at.

Wir würden uns freuen, eine/n Vertreter/in Ihrer Redaktion bei der Online-PK begrüßen zu dürfen.

Kontakt

Kontakt

Pressestelle der AK Wien und der Bundesarbeitskammer

Tel. : +43 1 50165 12565
Fax. : +43 1 50165 12209 
E-Mail: presse@akwien.at

nur für JournalistInnen -