27.4.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Kaske: „Die Flexibilisierung der Arbeitszeiten ist keine Einbahnstraße“

„Die Vorstellungen der Industriellenvereinigung nach mehr Flexibilisierung können für die betroffenen Beschäftigten Eingriffe in die Planung von Familien- und Freizeitleben bedeuten sowie finanzielle Einbußen nach sich ziehen“, sagt AK Präsident Rudi Kaske. „Das Leben ist aber kein Wunschkonzert, und das wichtige Thema Arbeitszeitflexibilisierung ist keine Einbahnstraße der Arbeitgeber.“

Die Arbeiterkammer ist nicht generell gegen mehr Flexibilität bei den Arbeitszeiten und verhandelt diese ja derzeit im Rahmen der Sozialpartnerschaft. Aber selbstverständlich kann es bei Verhandlungen nicht nur um die Erfüllung von Wünschen der Unternehmensseite gehen. Die Beschäftigten brauchen etwa mehr Planungssicherheit, Mitgestaltungsrechte und Schutz vor überlangen Arbeitszeiten.

Die IV fordert die Ermöglichung von Gleitzeitvereinbarungen mit Zwölf-Stunden-Tagen und flexibleres Arbeiten am Wochenende und verlangt, dass es dafür keinen „Abtausch“ geben soll. „Will man so etwas einführen, braucht es mehr Flexibilität im Denken – auch IV-Präsident Kapsch muss hier flexibler werden“, so AK Präsident Rudi Kaske. „Ein Denkverbot für Arbeitnehmerwünsche gibt es in den Verhandlungen sicher nicht.“

      Facebook-Funktion aktivieren

      Drucken
      Zu Merkzettel hinzufügen
      TeilenZu Merkzettel hinzufügen

      Verwandte Links

      Zum Seitenanfang
      Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
      Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
      OK