3.5.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

20 Jahre ohne Gentechnik: KonsumentInnen-Information ausbauen

Die Konsumentinnen und Konsumenten in Österreich wollen wissen, was sie auf den Teller bekommen. Viele wünschen gentechnik-freie Lebensmittel. „Deshalb muss künftig auch auf der Fleisch-Verpackung stehen, ob gentechnisch veränderte Futtermittel verwendet wurden“, sagt AK Umweltexpertin Iris Strutzmann anlässlich der Veranstaltung „20 Jahre ohne Gentechnik“. Die Milch-, Frischeier-  und Hühnerfleischproduzenten in Österreich haben schon auf gentechnikfreies Futter umgestellt. Aber an Schweine und Rinder werden nach wie vor gentechnisch produzierte Futtermittel verfüttert und dies muss nicht auf der Verpackung gekennzeichnet werden.  Das gilt auch für Importe von Rind- oder Schweinefleisch nach Österreich. „Diese Lücke in der EU-Gentechnik-Verordnung muss im Sinne der Konsumentinnen und Konsumenten geschlossen werden“, fordert die AK-Umweltexpertin.

Österreich gilt europaweit als Vorreiter für gentechnikfreie Lebensmittel und gentechnikfreie Landwirtschaft. „Doch das ist kein Grund, sich zufrieden zurückzulehnen“, erklärt Strutzmann. Mit neuen Techniken möchte die Industrie Gentechnik-Lebensmittel ohne strenges Zulassungsverfahren, Risikoabschätzung und Kennzeichnungspflicht auf den Markt bringen.

„Das ist nicht im Sinne der Konsumentinnen und Konsumenten. Sie haben nur die Wahl zwischen gentechnisch oder nicht gentechnisch produzierten Lebensmitteln, wenn die Rückverfolgbarkeit und die Kennzeichnung der Produkte gewährleistet ist. Auch für die Sicherheit der Produkte ist eine verpflichtende Risikobewertung ein Muss“, so die AK-Umweltexpertin. „Daher müssten diese neuen Techniken der Pflanzenzüchtung unter geltendes EU-Gentechnikreicht fallen. Damit wären strenge Zulassungsverfahren, eine Risikoabschätzung und eine Kennzeichnungspflicht garantiert.“

      Facebook-Funktion aktivieren

      Drucken
      Zu Merkzettel hinzufügen
      TeilenZu Merkzettel hinzufügen

      Verwandte Links

      Zum Seitenanfang
      Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
      Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
      OK