7.9.2020

AK und ÖGB laden zu Spitzengespräch

„Offensive: Arbeitsmarkt“ am 15. September mit MinisterInnen und Sozialpartner

„Die Arbeitslosenzahl in Österreich ist dramatisch hoch, die höchste in der Zweiten Republik, und die Arbeitsmarktkrise ist noch nicht vorbei“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl. „Prioritäres Ziel muss sein, die Zahl wieder auf 300.000, also auf das Niveau vor Ausbruch der Corona-Krise zu senken“, sagt ÖGB Präsident Wolfgang Katzian. Aus diesem Grund veranstalten AK und ÖGB am 15. September in Wien ein Spitzengespräch zum Thema Arbeitsmarkt und Kampf gegen Arbeitslosigkeit mit RegierungsvertreterInnen und Sozialpartnern. 

„Wir wollen mit diesem Spitzengespräch das Thema Arbeitslosigkeit und den Kampf dagegen an die Spitze der politischen Agenda bringen“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl. „Ich freue mich sehr darüber, dass sich die politisch verantwortlichen MinisterInnen und der Präsident der Wirtschaftskammer für dieses so wichtige Thema die Zeit nehmen.“  

„Wir dürfen keine Zeit verlieren, denn im Herbst droht uns noch ein böses Erwachen, wenn die Arbeitslosenzahlen wieder steigen werden. Darauf müssen wir mit konkreten Maßnahmen vorbereitet sein“, sagt ÖGB Präsident Wolfgang Katzian. 

An dem Spitzengespräch werden unter anderen Arbeitsministerin Christine Aschbacher, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, Sozialminister Rudolf Anschober und Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer teilnehmen.  

AK und ÖGB haben sich im Sommer intensiv mit dem Thema Beschäftigung befasst und mit verschiedenen Expertinnen und Experten Lösungsmöglichkeiten zur Bewältigung der Krise am Arbeitsmarkt diskutiert.

Kontakt

Kontakt

Pressestelle der AK Wien und der Bundesarbeitskammer

Tel. : +43 1 50165 12565
Fax. : +43 1 50165 12209 
E-Mail: presse@akwien.at

nur für JournalistInnen -