Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

IfAM Lounge: Betriebliche Veränderungen

Betriebliche Veränderungen sind immer im Spannungsverhältnis unterschiedlicher Interessen zu betrachten. Nachhaltige Gestaltungsarbeit sollte daher immer die Annahmen und Motive der
Akteure bzw. Betroffenen im Auge haben. Es stellt sich die Frage: Wem aller ist bei Veränderungsvorhaben „Sprache“ zu geben und in welcher Form kann ressourcenschonend eine breite Mitwirkung erfolgen? Welche Rolle können und sollten dabei BetriebsrätInnen spielen?

Umgang mit Emotionen

Da letztlich der Erfolg einer Gestaltungsmaßnahme immer das Resultat der inhaltlichen Qualität der gefundenen Lösung und deren Akzeptanz zugleich ist, greift es zu kurz, konkrete Veränderungen alleine rational zu begründen. Die beste Lösung ist nur soviel wert, wie diese von den Betroffenen umgesetzt und nachhaltig gelebt wird. Deshalb braucht es immer auch die Auseinandersetzung mit den Emotionen der Betroffenen. Denn ohne Wut, sich Sorgen machen, trauern gibt es kein Verabschieden vom Alten und damit auch kein wirkliches Einlassen auf das Neue!

Karl Prammer befasste sich in der IFAM-Lounge, veranstaltet gemeinsam mit dem gesellschaftspolitischen Diskussionsforum (GEDIFO), mit diesen beiden Seiten der Veränderungsmedaille. Er skizzierte hierzu ein Basis-Set orientierungsgebender „Landkarten“ zum Begleiten von Veränderungsprozessen.

Kurzfilm von der Veranstaltung

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK