AK Frauen.­Management.­Report: Die Quote wirkt!

Seit mehr als zehn Jahren analysiert die AK Wien den Anteil von Frauen in den Kontrollgremien und Geschäftsleitungen von börsennotierten Unter­nehmen sowie von den nach Umsatz gereihten 200 größten Unter­nehmen in Österreich.

Das Ergebnis fiel immer sehr mager aus. Gab es Zuwächse, bewegten sich diese nur in einem marginalen Bereich. Manchmal mussten auch Rückgänge ver­zeichnet werden. Deshalb trat die AK Wien jahrelang für die gesetzliche Implementierung einer sogenannten Geschlechter­quote ein, die international – in Ländern wie Frankreich oder Italien – bereits erfolgreich für mehr Gleich­stellung im Aufsichtsrat gesorgt an.

Gefordert wurde ein verpflichtender Anteil von 40 Prozent in den Aufsichts­räten, weil die jahrelange Evaluierung gezeigt hat, dass die sogenannte freiwillige Selbstverpflichtung der Unternehmen zu keiner wesentlichen Verbesserung geführt hat.

Links

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -