22.12.2016

Abschlussfeier der Wiener BetriebsrätInnen-Akademie

Am 7. Dezember 2016 gab es für die 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 14. Lehrgangs der Wiener BetriebsrätInnen-Akademie (BRAK) viel zu feiern: 14 intensive Wochen mit Einheiten zu Gewerkschaft und Politik, sozialer Kompetenz, Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Sozialpolitik, Recht und praktischer Betriebsratsarbeit waren geschafft und die TeilnehmerInnen konnten ihre Abschlusszertifikate von AK-Vizepräsidentin Renate Blauensteiner und ÖGB-Präsident Erich Foglar entgegennehmen. Die zahlreich erschienenen Gäste aus AK und Gewerkschaften sowie aus den Betrieben der BRAK-TeilnehmerInnen konnten sich im Rahmen eines Marktplatzes zudem einen Eindruck verschaffen, mit wieviel Engagement die TeilnehmerInnen während der BRAK eigene Projekte in den Betrieben durchgeführt haben. Betriebsprojekte waren z.B.: ein Gewerkschaftstag, eine Betriebsversammlung, mehrere Zeitungen und Newsletter, eine Info-Broschüre zum Betriebsrat für neue Beschäftigte, usw … 

Die BRAK 14 mit AK-Vizepräsidentin Renate Blauensteiner, ÖGB-Präsident Erich Foglar und den 3 BRAK-Leiterinnen Pia Lichtblau (ÖGB), Nicola Sekler (AK Wien) und Elisabeth Steinklammer (AK Wien) © Harri Mannsberger, AK Wien

Dieses Bild teilen über:

Twitter | Facebook

Bild teilenDie BRAK 14 mit AK-Vizepräsidentin Renate Blauensteiner, ÖGB-Präsident Erich Foglar und den 3 BRAK-Leiterinnen Pia Lichtblau (ÖGB), Nicola Sekler (AK Wien) und Elisabeth Steinklammer (AK Wien) © Harri Mannsberger, AK Wien

Was ist die BRAK?

Während der BRAK erhalten aktive Betriebsrätinnen und Betriebsräte aus Wiener Betrieben eine 3monatige gewerkschaftspolitische Intensivausbildung mit dem Ziel, sie in ihren Betrieben handlungsfähiger zu machen. Neben einer aktiven Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Themen stehen deshalb Einheiten zu strategischer Betriebsratsarbeit, zum Arbeiten im Team und zur Gestaltung von Betriebsversammlungen auf dem Programm. Außer den konkreten Inhalten ist das Voneinander und Miteinander Lernen sowie eine Stärkung der Netzwerke innerhalb der eigenen Gewerkschaften, aber auch über den Tellerrand hinaus ein Ziel der BRAK.

TIPP

Interesse an der BRAK? Nähere Informationen und die Kontaktpersonen finden Sie hier.