Takeover © Wien Museum
© Wien Museum

Takeover – Street Art & Skateboarding

Das Wien Museum am Karls­platz wird zur Bau­stelle, die leer geräumten Bereiche bieten neue Mög­lich­keiten zur Interaktion. Sie werden zur urbanen Spiel­fläche für Street Art und Skate­boarding – zwei Sub­kulturen, die Flächen für sich be­an­spruchen, unser Ver­ständ­nis für die Mit­ge­staltung des öffentlichen Raums heraus­fordern und das Stadt­bild auf viel­fältige Weise prägen. Die Ausstellung läuft von 5. Juli 2019 bis 1. September 2019. Eintritt frei!

Vandalismus oder Kunst?

Street Art und Skate­boarding polarisieren, sind zugleich kreativ und destruktiv, Kunst und Irritation, Sport und Lifestyle. Wurden sie noch in den 1990ern und 2000ern hauptsächlich als aufdringlich und störend wahr­ge­nom­men, sind sie mittler­weile ein Phänomen der Pop­kultur. Mehr und mehr werden Street Art und Skate­boarding als belebende Elemente der Stadt und als Antrieb für Touris­mus und Wirtschaft verstanden.

„Work in Progress“

„Work in Progress“ und Kol­la­bo­ra­tio­nen als Phi­lo­so­phie. Wir laden nam­hafte Pro­ta­go­nist­In­nen ein, das Museum zu trans­for­mier­en und bieten die Gelegen­heit, das breite Spektrum beider Szenen auf neuen Wegen zu ent­decken.

Ermäßigung für AK Wien Mitglieder!

Mit Ihrer Aktivkarte erhalten Sie für die Dauer der Ausstellung „Take Over“ 20 % Ermäßigung auf den Eintritt in allen Außenstellen des Wien Museums.

Links