Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Buchpräsentation Branko Milanović: „Die ungleiche Welt“

Wem hat die Globalisierung genützt, wem geschadet? Was sind die Effekte auf die globale Einkommensungleichheit? Welche Rolle spielt der Geburtsort für die Verteilung der Einkommen? Und was hat das alles mit Elefanten zu tun?

Branko Milanović, einer der prominentesten Verteilungsökonomen der Welt, führt diese und andere Fragen in seinem neuen Buch zusammen und fokussiert seine Analyse auf die Bestimmungsgründe der weltweiten Verteilung von Arbeits- und Kapitaleinkommen.

Wann? Donnerstag, 26. Jänner 2017, 18.00 - 20.15 Uhr
Wo? AK Bildungszentrum, Großer Saal (Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien)

Über den Autor: Branko Milanović

Branko Milanovic © Katharina Poblotzki, Katharina Poblotzki

Branko Milanović ist derzeit Visiting Presidential Professor am Graduate Center der City University of New York und Senior Scholar am LIS Cross-National Data Center in Luxemburg. Zuvor war er beinahe 20 Jahre Chefökonom der Weltbank.
Bereits seit seiner Dissertation beschäftigt er sich mit Fragen der Einkommensungleichheit und Globalisierung.


Videomitschnitt der Veranstaltung

Programm

MODERATION

Durch den Abend führte Robert Misik (Bruno Kreisky Forum).

18.00 Uhr: Einleitung und Begrüßung

Buchpräsentation "Die ungleiche Welt: Migration, das Eine Prozent und die Zukunft der Mittelschicht"

18.45 Uhr: Kommentare und Diskussion

Miriam Rehm (AK Wien)
Werner Raza (ÖFSE)

Im Anschluss: Verleihung Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch 2016

Der Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch 2016 geht an den Verteilungsökonomen Branko Milanović für sein Buch „Die ungleiche Welt. Migration, das Eine Prozent und die Zukunft der Mittelschicht".
Laudatio und Preisübergabe durch Hannes Swoboda (Jury-Vorsitzender)

Ihre GastgeberInnen

Es freuen sich auf Ihr Kommen:

Gabriel Zucman: Was uns Steueroasen kosten

130 Milliarden Euro: Diesen Betrag verlieren Staaten jährlich, weil Superreiche ihr Geld in Steueroasen verstecken statt zu versteuern.

Young Economists Conference 2016

Rund 100 junge Wissenschafter diskutierten auf der JungökonomInnenkonferenz zum Thema Arbeitslosigkeit in Zeiten ökonomischer Krise.

Thomas Piketty: Kapital im 21. Jahrhundert

Thomas Pikettys Bestseller analysiert Gesetzmäßigkeiten, die hinter der Konzentration und Verteilung von Kapital stecken.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK